Orkanartige Böen knicken vielerorts Bäume um - Bahnverkehr gestört

veröffentlicht

Ein Baum ist durch das Gewitter am späten Donnerstagnachmittag auf die Bastaubrücke im Glacis gefallen. - © Wolfgang Tieben/pr
Ein Baum ist durch das Gewitter am späten Donnerstagnachmittag auf die Bastaubrücke im Glacis gefallen. (© Wolfgang Tieben/pr)

Essen/Minden (lnw/hgd). Unwetter mit orkanartigen Sturmböen von bis zu 110 Stundenkilometern haben am Donnerstag vielerorts Bäume auf Schienen und Straßen stürzen lassen. Wie die Bahn mitteilte, wurde etwa die ICE-Linie 10 zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet wegen des Unwetters unterbrochen. Mehrere Bäume im Gleis bei Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) sowie eine Störung zwischen Wolfsburg und Hannover (Niedersachsen) hatten demnach zu Ausfällen auf der Verbindung geführt. Ein Sprecher der Bahn sagte, dass versucht werde, die Strecke so schnell wie möglich wieder freizugeben.