Haflinger - © Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Haflinger stammen aus Südtirol. Man findet sie aber heute auf der ganzen Welt. (© Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa)

Ein Pferd wie ein Fuchs

veröffentlicht

Kräftiger Körper, hellblonde Mähne, rötliches Fell. Daran kann man Haflinger-Pferde schnell erkennen. Die Tiere stammen aus den Bergen in Südtirol in Italien. Man sieht sie aber auch bei uns oft. Denn Haflinger sind total vielseitig: Sie ziehen Kutschen, tragen Anfänger sicher durch die Reithalle und können als Springpferde über Hürden hüpfen.

Reden Fachleute über das Fell der Haflinger, sprechen sie von Fuchsfarben. Der Ton ist zwar immer rötlich wie bei einem Fuchs. Trotzdem können Haflinger viele unterschiedliche Farben haben. Ein Kohlfuchs etwa ist eher dunkelbraun. Ein Lichtfuchs dagegen hat sehr, sehr helles Fell.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Ein Pferd wie ein FuchsKräftiger Körper, hellblonde Mähne, rötliches Fell. Daran kann man Haflinger-Pferde schnell erkennen. Die Tiere stammen aus den Bergen in Südtirol in Italien. Man sieht sie aber auch bei uns oft. Denn Haflinger sind total vielseitig: Sie ziehen Kutschen, tragen Anfänger sicher durch die Reithalle und können als Springpferde über Hürden hüpfen.Reden Fachleute über das Fell der Haflinger, sprechen sie von Fuchsfarben. Der Ton ist zwar immer rötlich wie bei einem Fuchs. Trotzdem können Haflinger viele unterschiedliche Farben haben. Ein Kohlfuchs etwa ist eher dunkelbraun. Ein Lichtfuchs dagegen hat sehr, sehr helles Fell.