Tour de France - 7. Etappe - © Foto: Christophe Ena/AP/dpa
Mehr als 200 Kilometer ohne Pause auf dem Rad - und das möglichst schnell! (© Foto: Christophe Ena/AP/dpa)

Die längste Strecke für die Radprofis

veröffentlicht

Mehr als 150 Rennradfahrer machten sich am Freitag wieder auf den Weg. Die Sportler nehmen gerade am wohl berühmtesten Radrennen der Welt teil: der Tour de France (gesprochen: tur dö frons). Dieses Rennen führt jedes Jahr durch unser Nachbarland Frankreich.

Nun stand die siebte von insgesamt 21 Etappen an. Es war zugleich die längste: 231 Kilometer. Immerhin kamen auf dieser Strecke kaum Steigungen auf die Fahrer zu.

Auf solchen Strecken können vor allem Sprinter zeigen, was sie können. In den kommenden zwei Wochen sitzen die Sportler fast jeden Tag im Sattel. Dann entscheidet sich, wer die Tour de France in diesem Jahr gewinnt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Die längste Strecke für die RadprofisMehr als 150 Rennradfahrer machten sich am Freitag wieder auf den Weg. Die Sportler nehmen gerade am wohl berühmtesten Radrennen der Welt teil: der Tour de France (gesprochen: tur dö frons). Dieses Rennen führt jedes Jahr durch unser Nachbarland Frankreich.Nun stand die siebte von insgesamt 21 Etappen an. Es war zugleich die längste: 231 Kilometer. Immerhin kamen auf dieser Strecke kaum Steigungen auf die Fahrer zu.Auf solchen Strecken können vor allem Sprinter zeigen, was sie können. In den kommenden zwei Wochen sitzen die Sportler fast jeden Tag im Sattel. Dann entscheidet sich, wer die Tour de France in diesem Jahr gewinnt.