Umtiti - © Foto: Christian Charisius/dpa
Der Abwehrspieler Samuel Umtiti schoss gegen Belgien das entscheidende Tor. (© Foto: Christian Charisius/dpa)

Verteidigen lohnt sich

veröffentlicht

Oft schießen diese Fußballer ein Tor nach dem anderen. Für unser Nachbarland Frankreich spielen Stars wie Antoine Griezmann, Kylian Mbappé und Paul Pogba.

Am Dienstag zog die französische Mannschaft ins Finale der Weltmeisterschaft ein.

Links zum Thema
Homepage französische Nationalmannschaft
Kader Frankreich
Equipe de France bei Twitter
Profil Frankreich auf WM-Homepage
Details zu Trainer Deschamps
WM-Spielplan

Den knappen Sieg gegen Belgien hatte das Team aber weniger seinen Angreifern zu verdanken. Dieses Mal kam es vor allem auf die Verteidiger und den Torwart an. Belgien schaffte es einfach nicht, ein Tor zu schießen. In einer Zeitung aus Spanien stand sogar: «Frankreich hat die beste Verteidigung der Welt».

Am Ende erzielte auch noch ein Abwehrspieler das entscheidende Tor zum 1:0. Er heißt Samuel Umtiti. Im Verein spielt er für den FC Barcelona, zusammen mit Lionel Messi. Der Superstar war bereits im Achtelfinale mit Argentinien gegen Frankreich ausgeschieden.

Am Sonntag hat Frankreich nun die Chance, zum zweiten Mal Weltmeister zu werden. Das letzte Mal ist genau 20 Jahre her.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Verteidigen lohnt sichOft schießen diese Fußballer ein Tor nach dem anderen. Für unser Nachbarland Frankreich spielen Stars wie Antoine Griezmann, Kylian Mbappé und Paul Pogba.Am Dienstag zog die französische Mannschaft ins Finale der Weltmeisterschaft ein.Den knappen Sieg gegen Belgien hatte das Team aber weniger seinen Angreifern zu verdanken. Dieses Mal kam es vor allem auf die Verteidiger und den Torwart an. Belgien schaffte es einfach nicht, ein Tor zu schießen. In einer Zeitung aus Spanien stand sogar: «Frankreich hat die beste Verteidigung der Welt».Am Ende erzielte auch noch ein Abwehrspieler das entscheidende Tor zum 1:0. Er heißt Samuel Umtiti. Im Verein spielt er für den FC Barcelona, zusammen mit Lionel Messi. Der Superstar war bereits im Achtelfinale mit Argentinien gegen Frankreich ausgeschieden.Am Sonntag hat Frankreich nun die Chance, zum zweiten Mal Weltmeister zu werden. Das letzte Mal ist genau 20 Jahre her.