FRA

Je kälter, desto glatter

veröffentlicht

Noch liegen die Schlittschuhe bei den meisten Leuten im Schrank. Aber bald geht es wieder los. Dann kann man wieder schön übers Eis gleiten. Doch plötzlich macht es rumms! Und man sitzt auf dem Po. Manchmal ist das Eis einfach zu glatt.

Schlittschuhläufer - © Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Forscher haben untersucht, warum man auf Eis so gut gleitet. (© Foto: Carmen Jaspersen/dpa)

Doch warum gleiten die Kufen eigentlich so gut? Das haben Wissenschaftler aus dem Land Frankreich genauer untersucht. Dazu ließen sie eine winzige Glas-Kugel an einer Art Gabel mit zwei Zinken über Eis gleiten. Sensoren maßen dabei die Reibung.

Die Forscher berichteten: Der dünne Film aus Schmelzwasser auf dem Eis sei zähflüssig wie Öl. Deswegen sei er ein gutes Gleitmittel. Und noch etwas stellten die Forscher fest: Je kälter das Eis, desto rutschiger ist es.

Jetzt muss es also nur noch richtig kalt werden. Dann kann das jeder selbst mit den Schlittschuhen ausprobieren.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

FRAJe kälter, desto glatterNoch liegen die Schlittschuhe bei den meisten Leuten im Schrank. Aber bald geht es wieder los. Dann kann man wieder schön übers Eis gleiten. Doch plötzlich macht es rumms! Und man sitzt auf dem Po. Manchmal ist das Eis einfach zu glatt.Doch warum gleiten die Kufen eigentlich so gut? Das haben Wissenschaftler aus dem Land Frankreich genauer untersucht. Dazu ließen sie eine winzige Glas-Kugel an einer Art Gabel mit zwei Zinken über Eis gleiten. Sensoren maßen dabei die Reibung.Die Forscher berichteten: Der dünne Film aus Schmelzwasser auf dem Eis sei zähflüssig wie Öl. Deswegen sei er ein gutes Gleitmittel. Und noch etwas stellten die Forscher fest: Je kälter das Eis, desto rutschiger ist es.Jetzt muss es also nur noch richtig kalt werden. Dann kann das jeder selbst mit den Schlittschuhen ausprobieren.