Rhododendren - © Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Rhododendren blühen in leuchtenden Farben. (© Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa)

Die Pflanze mit dem schwierigen Namen

veröffentlicht

Rho-do-den-dron. Das hört sich an wie ein Zungenbrecher, ist aber der Name einer Pflanze. Das Wort ist griechisch und bedeutet übersetzt: Rosenbaum.

Die Pflanze ist schon seit mehreren Hundert Jahren in Europa bekannt. Auch in Asien wachsen es sehr viele davon, zum Beispiel im Gebirge Himalaya. Es soll mehr als tausend verschiedene Arten geben.

Manchen Arten sind kleine Sträucher, andere werden riesengroße Bäume. Die Blüten haben oft leuchtende Farben, die sich bei uns im April und Mai öffnen. Momentan ist also der perfekte Zeitpunkt, um sich einen Rhododendron anzugucken.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Die Pflanze mit dem schwierigen NamenRho-do-den-dron. Das hört sich an wie ein Zungenbrecher, ist aber der Name einer Pflanze. Das Wort ist griechisch und bedeutet übersetzt: Rosenbaum.Die Pflanze ist schon seit mehreren Hundert Jahren in Europa bekannt. Auch in Asien wachsen es sehr viele davon, zum Beispiel im Gebirge Himalaya. Es soll mehr als tausend verschiedene Arten geben.Manchen Arten sind kleine Sträucher, andere werden riesengroße Bäume. Die Blüten haben oft leuchtende Farben, die sich bei uns im April und Mai öffnen. Momentan ist also der perfekte Zeitpunkt, um sich einen Rhododendron anzugucken.