DEU

Dieser Schreck kam aus der Luft

veröffentlicht

Flugzeug - © Foto: Matt Hartman/AP/dpa
Ein Flugzeug ließ über einer Schule im Land USA Treibstoff ab. (© Foto: Matt Hartman/AP/dpa)

Das war bestimmt ein Schreck für einige Schüler im Land USA. Während sie in der Schulzeit draußen spielten, verbreitete sich plötzlich ein übler Geruch. Außerdem kam seltsames Zeug vom Himmel. Schwer verletzt wurde zum Glück niemand.

Was die Kinder spürten, war der Flugzeug-Treibstoff Kerosin. Das kam so: Ein Flugzeug sollte eigentlich 14 Stunden lang in das Land China fliegen. Der Pilot hatte aber gemerkt, dass mit dem Triebwerk etwas nicht stimmte. Daher beschloss er, wieder umzudrehen und zu landen.

Mit einem vollen Tank zu landen, kann aber gefährlich sein. Ein Experte erklärt: Der Treibstoff könne sich entzünden. Erst recht, wenn das Flugzeug kaputt ist. «Dieses Risiko wollen Piloten nicht eingehen», sagt der Fachmann. Deswegen wird der Treibstoff in solchen Fällen noch vor der Landung abgelassen.

Dass das über Schulen passiert, ist aber sehr selten. Umwelt-Fachleute aus Deutschland sagen außerdem: Flugzeuge dürfen das Kerosin nur ab einer bestimmten Höhe ablassen. Der Großteil des Treibstoffes verdunste normalerweise noch in der Luft.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

DEUDieser Schreck kam aus der LuftDas war bestimmt ein Schreck für einige Schüler im Land USA. Während sie in der Schulzeit draußen spielten, verbreitete sich plötzlich ein übler Geruch. Außerdem kam seltsames Zeug vom Himmel. Schwer verletzt wurde zum Glück niemand.Was die Kinder spürten, war der Flugzeug-Treibstoff Kerosin. Das kam so: Ein Flugzeug sollte eigentlich 14 Stunden lang in das Land China fliegen. Der Pilot hatte aber gemerkt, dass mit dem Triebwerk etwas nicht stimmte. Daher beschloss er, wieder umzudrehen und zu landen.Mit einem vollen Tank zu landen, kann aber gefährlich sein. Ein Experte erklärt: Der Treibstoff könne sich entzünden. Erst recht, wenn das Flugzeug kaputt ist. «Dieses Risiko wollen Piloten nicht eingehen», sagt der Fachmann. Deswegen wird der Treibstoff in solchen Fällen noch vor der Landung abgelassen.Dass das über Schulen passiert, ist aber sehr selten. Umwelt-Fachleute aus Deutschland sagen außerdem: Flugzeuge dürfen das Kerosin nur ab einer bestimmten Höhe ablassen. Der Großteil des Treibstoffes verdunste normalerweise noch in der Luft.