Zusammenstoß auf Radweg an der Bergkirchener Straße Am Mittwochnachmittag ist es auf dem Radweg entlang der Bergkirchener Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Jungen gekommen. Die Polizei bittet die Eltern des bisher unbekannten Schülers um Kontaktaufnahme. Eine 20-jährige Radfahrerin meldete sich am Mittwoch bei der Polizei und schilderte, dass sie sich gegen 15 Uhr auf dem Radweg zwischen den Einmündungen Häverstädter Weg und Mindener Straße befunden habe, als es zu dem Unfall mit dem Fußgänger kam. Der etwa 12 bis 13 Jahre alte und circa 1,60 Meter große Junge sei dabei zu Boden gestürzt und habe anschließend über leichte Schmerzen geklagt. Als laut der 20-Jährigen der Schüler wenig später angab, dass nun mit ihm alles in Ordnung sei, habe jeder seinen Weg fortgesetzt. Die Personalien des Jungen, er trug eine Brille, habe sie leider nicht erfragt, so die Radfahrerin weiter. Daher bitten die Beamten des Verkehrskommissariats die Eltern des Jungen, sich bei ihnen unter Telefon (0571) 88660 zu melden.

Zusammenstoß auf Radweg an der Bergkirchener Straße

Am Mittwochnachmittag ist es auf dem Radweg entlang der Bergkirchener Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Jungen gekommen. Die Polizei bittet die Eltern des bisher unbekannten Schülers um Kontaktaufnahme.

Eine 20-jährige Radfahrerin meldete sich am Mittwoch bei der Polizei und schilderte, dass sie sich gegen 15 Uhr auf dem Radweg zwischen den Einmündungen Häverstädter Weg und Mindener Straße befunden habe, als es zu dem Unfall mit dem Fußgänger kam. Der etwa 12 bis 13 Jahre alte und circa 1,60 Meter große Junge sei dabei zu Boden gestürzt und habe anschließend über leichte Schmerzen geklagt. Als laut der 20-Jährigen der Schüler wenig später angab, dass nun mit ihm alles in Ordnung sei, habe jeder seinen Weg fortgesetzt. Die Personalien des Jungen, er trug eine Brille, habe sie leider nicht erfragt, so die Radfahrerin weiter.

Daher bitten die Beamten des Verkehrskommissariats die Eltern des Jungen, sich bei ihnen unter Telefon (0571) 88660 zu melden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden