Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreisgebiet sinkt weiter Minden (mt/mre). Erneut geht die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke zurück. Aktuell sind 31 Personen nachweislich mit dem Virus infiziert. Im Kreisgebiet gibt es insgesamt 489 bestätigte Corona-Fälle, wie Kreis-Pressesprecherin Mirjana Lenz am Donnerstag mitteilt. 458 Fälle gelten als abgeschlossen, davon sind zehn Personen verstorben. Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden. Drei Patienten werden nach Covid-19-Erkrankungen im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt. Aktive Corona-Fälle gibt es derzeit nur noch in Minden, Hille und Porta Westfalica. Alle anderen Kommunen im Kreis sind „corona-frei".

Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreisgebiet sinkt weiter

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis geht zurück. Symbolbild: Pixabay

Minden (mt/mre). Erneut geht die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke zurück. Aktuell sind 31 Personen nachweislich mit dem Virus infiziert. Im Kreisgebiet gibt es insgesamt 489 bestätigte Corona-Fälle, wie Kreis-Pressesprecherin Mirjana Lenz am Donnerstag mitteilt. 458 Fälle gelten als abgeschlossen, davon sind zehn Personen verstorben.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden. Drei Patienten werden nach Covid-19-Erkrankungen im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt.

Aktive Corona-Fälle gibt es derzeit nur noch in Minden, Hille und Porta Westfalica. Alle anderen Kommunen im Kreis sind „corona-frei".

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden
Wählen Sie ein Thema