Update: Auto und Lkw stoßen im Weserauentunnel zusammen - Sperrung aufgehoben Patrick Schwemling,Leonie Meyer Minden. Ein Lkw ist heute Vormittag mit einem Auto mit Bielefelder Kennzeichen im Weserauentunnel zusammengestoßen. Wie Polizei-Pressesprecher Ralf Steinmeyer auf MT-Anfrage bestätigt, wurden die Beamten um 11.24 Uhr wegen des Verkehrsunfalls alarmiert. Nach Polizeiangaben habe es dabei keine Verletzten gegeben. Ersten Informationen zufolge befand sich der aus Richtiung Bad Oeynhausen kommende 57-jährige Unfallverursacher mit seinem Lkw auf der linken Spur in Fahrtrichtung Minden und wollte von dieser auf die rechte Spur wechseln. Offenbar übersah der Lkw-Fahrer dabei den neben ihm fahrenden BMW einen 84-jährigen Bielefelders und es kam zum Zusammenstoß. Dessen Auto wurde durch die Kollision herumgedreht und querstehend von dem Lkw über eine längere Distanz vor sich hergeschoben. Die Fahrröhre in Richtung Minden war zunächst voll gesperrt, da eine Abschleppfirma sich um den Abtransport des BMW kümmern musste. Steinmeyer meldete, dass der Tunnel gegen 12.45 Uhr wieder frei war.

Update: Auto und Lkw stoßen im Weserauentunnel zusammen - Sperrung aufgehoben

Der Lkw krachte beim Spurwechsel in die schwarze BMW-Limousine. Foto: © pr

Minden. Ein Lkw ist heute Vormittag mit einem Auto mit Bielefelder Kennzeichen im Weserauentunnel zusammengestoßen. Wie Polizei-Pressesprecher Ralf Steinmeyer auf MT-Anfrage bestätigt, wurden die Beamten um 11.24 Uhr wegen des Verkehrsunfalls alarmiert. Nach Polizeiangaben habe es dabei keine Verletzten gegeben.

Ersten Informationen zufolge befand sich der aus Richtiung Bad Oeynhausen kommende 57-jährige Unfallverursacher mit seinem Lkw auf der linken Spur in Fahrtrichtung Minden und wollte von dieser auf die rechte Spur wechseln. Offenbar übersah der Lkw-Fahrer dabei den neben ihm fahrenden BMW einen 84-jährigen Bielefelders und es kam zum Zusammenstoß. Dessen Auto wurde durch die Kollision herumgedreht und querstehend von dem Lkw über eine längere Distanz vor sich hergeschoben. 
Die Fahrröhre in Richtung Minden war zunächst voll gesperrt, da eine Abschleppfirma sich um den Abtransport des BMW kümmern musste. Steinmeyer meldete, dass der Tunnel gegen 12.45 Uhr wieder frei war.

Newsletter
Patrick Schwemmling

Jetzt kostenlos „Die MT-Woche“ abonnieren!

Immer sonntags ab 18 Uhr erfahren, was wichtig ist

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden