Update zur Fahndung: Polizei identifiziert mutmaßliche Täter dank zahlreicher Hinweise Minden (mt/lo/ps). Die Fahndung der Polizei war erfolgreich: Die Beamten hatten am Montag nach fünf Männern gesucht. Aufgrund von zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung ist die Identität der Männer nun geklärt - „nach nicht einmal einem Tag", wie die Polizei es dankend in einer Pressemitteilung formuliert. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um fünf 16- bis 19-Jährige aus Minden. Dem Quintett wird gefährliche Körperverletzung im August 2020 auf dem Gelände der Oil-Tankstelle in der Viktoriastraße in Minden vorgeworfen. Die Polizei hatte mit Fotoaufnahmen der fünf mutmaßlichen Täter nach ihnen gefahndet. Da die Suche nun beendet ist, haben wir die Bilder entfernt.  Was war passiert? Nach den bisherigen Ermittlungen hatte ein Mindener (34) sein Fahrrad am Sonntag, 16. August 2020, gegen 17.15 Uhr vor dem Eingang der Tankstelle abgestellt, um den Verkaufsraum zu betreten. Als er wenig später aus dem Gebäude zurückkehrte, konnte er sein Fahrrad nicht mehr auffinden. Stattdessen befand sich eine Gruppe jüngerer männlicher Personen vor einem angrenzenden Gebäude. Als der 34-Jährige diese nach dem Verbleib seines Rades fragte, entgegnete man ihm, dass sich dieses nun hinter dem Tankstellengebäude befände. Daraufhin holte der Mann sein Fahrrad, bevor es zu der körperlichen Auseinandersetzung kam. Dabei versuchte einer der Unbekannten den Geschädigten mit einem Faustschlag zu treffen. Diesen konnte der 34-Jährige abwehren, woraufhin die vier weiteren Unbekannten den Angreifer tatkräftig unterstützten, indem sie den 34-Jährigen zu Boden warfen und mit Schlägen sowie Tritten attackierten. Anschließend ließen die Unbekannten ihr verletztes Opfer zurück und verließen das Tankstellen-Areal zu Fuß in südlicher Richtung über den Hinterhof. Bei ihrer Tat wurden die Angreifer von einer Sicherheitskamera aufgezeichnet. Da bisherige polizeiinterne Ermittlungen bisher nicht auf die Spur der Unbekannten führten, ordnete ein Richter nun die Öffentlichkeitsfahndung an. Alle Gesuchten waren nach Einschätzung der Beamten in einem ungefähren Alter von 18 bis 20 Jahren, von schlanker Statur und trugen dunkle Kurzhaarfrisuren.

Update zur Fahndung: Polizei identifiziert mutmaßliche Täter dank zahlreicher Hinweise

Symbolbild: © imago images/Future Image

Minden (mt/lo/ps). Die Fahndung der Polizei war erfolgreich: Die Beamten hatten am Montag nach fünf Männern gesucht. Aufgrund von zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung ist die Identität der Männer nun geklärt - „nach nicht einmal einem Tag", wie die Polizei es dankend in einer Pressemitteilung formuliert. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um fünf 16- bis 19-Jährige aus Minden. Dem Quintett wird gefährliche Körperverletzung im August 2020 auf dem Gelände der Oil-Tankstelle in der Viktoriastraße in Minden vorgeworfen.

Die Polizei hatte mit Fotoaufnahmen der fünf mutmaßlichen Täter nach ihnen gefahndet. Da die Suche nun beendet ist, haben wir die Bilder entfernt. 

Was war passiert? Nach den bisherigen Ermittlungen hatte ein Mindener (34) sein Fahrrad am Sonntag, 16. August 2020, gegen 17.15 Uhr vor dem Eingang der Tankstelle abgestellt, um den Verkaufsraum zu betreten. Als er wenig später aus dem Gebäude zurückkehrte, konnte er sein Fahrrad nicht mehr auffinden.


Stattdessen befand sich eine Gruppe jüngerer männlicher Personen vor einem angrenzenden Gebäude. Als der 34-Jährige diese nach dem Verbleib seines Rades fragte, entgegnete man ihm, dass sich dieses nun hinter dem Tankstellengebäude befände. Daraufhin holte der Mann sein Fahrrad, bevor es zu der körperlichen Auseinandersetzung kam.

Dabei versuchte einer der Unbekannten den Geschädigten mit einem Faustschlag zu treffen. Diesen konnte der 34-Jährige abwehren, woraufhin die vier weiteren Unbekannten den Angreifer tatkräftig unterstützten, indem sie den 34-Jährigen zu Boden warfen und mit Schlägen sowie Tritten attackierten. Anschließend ließen die Unbekannten ihr verletztes Opfer zurück und verließen das Tankstellen-Areal zu Fuß in südlicher Richtung über den Hinterhof. Bei ihrer Tat wurden die Angreifer von einer Sicherheitskamera aufgezeichnet.

Da bisherige polizeiinterne Ermittlungen bisher nicht auf die Spur der Unbekannten führten, ordnete ein Richter nun die Öffentlichkeitsfahndung an. Alle Gesuchten waren nach Einschätzung der Beamten in einem ungefähren Alter von 18 bis 20 Jahren, von schlanker Statur und trugen dunkle Kurzhaarfrisuren.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden