Von Finanzen bis Sicherheit - Bürger-Bündnis Minden stellt Wahlkampfthemen vor Minden (mt/dc). Einstimmig – mit einer Enthaltung – hat das Bürger-Bündnis Minden (BBM) Claudia Herziger-Möhlmann zu seiner Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl am 13. September dieses Jahres gewählt. Die Aufstellungsversammlung fand direkt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung im Sitzungssaal Scala des Victoria Hotels statt. „Das Bürger-Bündnis Minden stellt mit seiner zweiten Vorsitzenden Claudia Herziger-Möhlmann nun bereits zum zweiten Mal einen Bürgermeister-Kandidaten beziehungsweise eine Kandidatin“, betonte der BBM-Vorsitzende Anton Dschida. Die Bürgermeisterkandidatin bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und verwies auf das gemeinsam erarbeitete Wahlprogramm 2020 bis 2025 „Mit Herz & Verstand“. Sechs wichtige Themen enthält es: Die nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung, Verbesserung der Infrastruktur, effektive Wirtschaftsförderung, Verbesserung der öffentlichen Sicherheit, sichere und stabile Stadtfinanzen und die Reorganisation von Rat und Verwaltung. Claudia Herziger-Möhlmann möchte sich in der kommenden Wahlperiode ganz besonders für bürgernahe Kommunalpolitik, den Erhalt der Kampahalle und das politische Mentoring einsetzen. Seit 2016 engagiert sie sich als Mentorin durch ein Projekt des Bundesministeriums für Familien, Frauen, Senioren und Jugend, der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft und des Helene-Weber-Kollegs Berlin in verschiedenen Netzwerken. Ebenfalls einstimmig hat das BBM die Kandidaten für die 25 Mindener Wahlbezirke gewählt. Vorstandsmitglied Monika Goldbecker freute sich: „Wir sind nahezu paritätisch aufgestellt. Elf Frauen und 14 Männer vertreten uns in den Wahlbezirken. Wir decken alle Altersgruppen ab und sind mit vielen verschiedenen Berufsgruppen vertreten.“ Die Reserveliste des BBM, wurde ebenfalls einstimmig am Wahlabend bestätigt, umfasst 14 Kandidaten und ist auch paritätisch besetzt. Die jüngste Kandidatin für den Mindener Stadtrat, die Studentin Leonora Bitici, ist 21 Jahre alt. Der älteste Kandidat, der Mindener Tischlermeister Dirk Gieseking, ist 75 Jahre alt. Der Altersdurchschnitt liegt bei rund 50 Jahren. Die Kandidaten in den Wahlbezirken Das Bürgerbündnis Minden (BBM) hat für die Wahlbezirke in Minden 25 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt – einstimmig, wie die Stadtverordnete Claudia Herziger-Möhlmann berichtet. Wahlbezirk 1: Stefanie Oelker 2: Andreas Karl Helmut Wienkamp 3: Claudia Herziger-Möhlmann 4: Petra Scheffler 5: Anne-Catherine Wolff 6: Leonora Bitici 7: Eckard Horstmann 8: Angelika Liedtke 9: Rainer Buschmann 10: Dirk Oelker 11: Gerhard Stahlhut 12: Carolin Golnat 13: Frank Busse 14: Frauke Sauerland 15: Thomas Liedtke 16: Hans Friedrich Heinrich Busse 17: Monika Goldbecker 18: Friedrich-Wilhelm Goldbecker 19: Joachim Keuchel 20: Gisela Oevermann 21: Anton Dschida 22: Dirk Gieseking 23: Eva Brannahl 24: Friedrich Udo Knau 25: Nico Oelker

Von Finanzen bis Sicherheit - Bürger-Bündnis Minden stellt Wahlkampfthemen vor

Claudia Herziger-Möhlmann (Zweite von links) geht für das Bürger-Bündnis Minden ins Rennen um das Bürgermeisteramt. © Foto: privat

Minden (mt/dc). Einstimmig – mit einer Enthaltung – hat das Bürger-Bündnis Minden (BBM) Claudia Herziger-Möhlmann zu seiner Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl am 13. September dieses Jahres gewählt.

Die Aufstellungsversammlung fand direkt im Anschluss an die Jahreshauptversammlung im Sitzungssaal Scala des Victoria Hotels statt. „Das Bürger-Bündnis Minden stellt mit seiner zweiten Vorsitzenden Claudia Herziger-Möhlmann nun bereits zum zweiten Mal einen Bürgermeister-Kandidaten beziehungsweise eine Kandidatin“, betonte der BBM-Vorsitzende Anton Dschida.

Die Bürgermeisterkandidatin bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und verwies auf das gemeinsam erarbeitete Wahlprogramm 2020 bis 2025 „Mit Herz & Verstand“.

Sechs wichtige Themen enthält es: Die nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung, Verbesserung der Infrastruktur, effektive Wirtschaftsförderung, Verbesserung der öffentlichen Sicherheit, sichere und stabile Stadtfinanzen und die Reorganisation von Rat und Verwaltung.

Claudia Herziger-Möhlmann möchte sich in der kommenden Wahlperiode ganz besonders für bürgernahe Kommunalpolitik, den Erhalt der Kampahalle und das politische Mentoring einsetzen. Seit 2016 engagiert sie sich als Mentorin durch ein Projekt des Bundesministeriums für Familien, Frauen, Senioren und Jugend, der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft und des Helene-Weber-Kollegs Berlin in verschiedenen Netzwerken.

Ebenfalls einstimmig hat das BBM die Kandidaten für die 25 Mindener Wahlbezirke gewählt. Vorstandsmitglied Monika Goldbecker freute sich: „Wir sind nahezu paritätisch aufgestellt. Elf Frauen und 14 Männer vertreten uns in den Wahlbezirken. Wir decken alle Altersgruppen ab und sind mit vielen verschiedenen Berufsgruppen vertreten.“

Die Reserveliste des BBM, wurde ebenfalls einstimmig am Wahlabend bestätigt, umfasst 14 Kandidaten und ist auch paritätisch besetzt. Die jüngste Kandidatin für den Mindener Stadtrat, die Studentin Leonora Bitici, ist 21 Jahre alt. Der älteste Kandidat, der Mindener Tischlermeister Dirk Gieseking, ist 75 Jahre alt. Der Altersdurchschnitt liegt bei rund 50 Jahren.

Die Kandidaten in den Wahlbezirken

Das Bürgerbündnis Minden (BBM) hat für die Wahlbezirke in Minden 25 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt – einstimmig, wie die Stadtverordnete Claudia Herziger-Möhlmann berichtet.

Wahlbezirk 1: Stefanie Oelker

2: Andreas Karl Helmut Wienkamp

3: Claudia Herziger-Möhlmann

4: Petra Scheffler

5: Anne-Catherine Wolff

6: Leonora Bitici

7: Eckard Horstmann

8: Angelika Liedtke

9: Rainer Buschmann

10: Dirk Oelker

11: Gerhard Stahlhut

12: Carolin Golnat

13: Frank Busse

14: Frauke Sauerland

15: Thomas Liedtke

16: Hans Friedrich Heinrich Busse

17: Monika Goldbecker

18: Friedrich-Wilhelm Goldbecker

19: Joachim Keuchel

20: Gisela Oevermann

21: Anton Dschida

22: Dirk Gieseking

23: Eva Brannahl

24: Friedrich Udo Knau

25: Nico Oelker

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in Minden
Wählen Sie ein Thema