Vereinsberichte: Texte und Bilder ganz einfach selber hochladen Minden. Was gibt es Neues aus dem Verein zu berichten? Oder möchten Sie vielleicht eine neue Gruppe oder Initiative vorstellen? Auf www.MT.de/vereinsformular können Sie ihre Texte und Bilder jetzt ganz einfach hochladen. Die Redaktion prüft ihre Einsendung und veröffentlicht diese dann auf dieser Seite. Bitte hinterlassen Sie beim Einsenden ihren Namen und ihre Kontaktdaten, damit wir Sie bei Rückfragen erreichen können. 16 Schreibtipps Überschrift: Die Überschrift reizt zum Lesen des Textes. Sie sollte erklären, worum es im Text geht. Die Unterzeile gibt weitere Informationen. Bildunterschriften: Unter dem Foto sollte stehen, wer auf dem Bild zu sehen ist. Alle Namen mit Funktion, Vor- und Nachname in richtiger Schreibweise und entsprechend der Reihenfolge z.B. von links nach rechts. Ortsmarke: Sie steht am Anfang des Textes: Minden, Hille, Petershagen, Porta Westfalica. Einstieg: Das Wichtigste steht am Anfang – also nicht Datum oder Ort der Veranstaltung, sondern Inhalte oder das Thema. Aufbau: Klare Gliederung. Die wichtigsten Informationen an den Anfang, weniger Wichtiges folgt hinten. In der Kürze liegt die Würze: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Die sieben W beantworten: Wer, Wo, Was, Wann, Wie, Warum/ Wofür, Welche Quelle. Kurze Sätze: Keine Bandwürmer, Blähworte vermeiden. Keine „vorzüglichen" Leistungen, „unnötigen" Verzögerungen. Faustregel: 14 Worte sind ein Satz. Neutral: Schreiben aus Sicht eines Beobachters. Abgesehen von Zitaten nicht werten oder „wir/uns" verwenden. Namen: Immer Vor- und Nachnamen ausschreiben. Bei der ersten Erwähnung die Funktion angeben. Herr und Frau weglassen: „Bürgermeisterin Klara Blick enthüllte die Skulptur." Daten: Der Papst kommt am Sonntag, 7. August, nach Minden. Jahreszahlen nur, wenn sie sich nicht erschließen. Uhrzeit: 15 Uhr. 15.45 Uhr. Nicht: 15.00 Uhr. Zahlen: Von eins bis zwölf ausschreiben. Zehnjähriges Bestehen, 25. Jubiläum. Geldbeträge werden so geschrieben:20 Euro. Abkürzungen: Bei der ersten Erwähnung die vollständige Schreibweise, danach die Abkürzung in Klammern: „Die Industrie und Handelskammer (IHK) weist darauf hin, ...". Ausnahmen: Bekannte Abkürzungen wie ZOB, SPD, CDU, DRK. Keine Abkürzungen wie etc., u.a., uvm. verwenden. Fremdwörter: Nur verwenden, wenn sie zum allgemeinen Sprachgebrauch gehören. Fachbegriffe müssen erklärt werden. Fotos: Ein gutes Foto ist ein Hingucker. Es trägt den Text und sorgt für Aufmerksamkeit. Bei Gruppenfotos sollten alle Gesichter zu erkennen sein Bei Ehrungsfotos sollten die Geehrten im Mittelpunkt stehen, Ehrengäste gehören nicht aufs Foto – auch nicht, wenn sie Blumen oder Blumensträuße überreichen. Wenn drei Blutspender geehrt werden, sind diese drei wichtig – nicht der ganze Saal. Ein Porträt reicht vom Scheitel bis zum Brustbein. Perspektive wechseln: Mal in die Knie gehen oder auf einen Stuhl klettern. Von der Seite, schräg oder von unten – ausprobieren!

Vereinsberichte: Texte und Bilder ganz einfach selber hochladen

Minden. Was gibt es Neues aus dem Verein zu berichten? Oder möchten Sie vielleicht eine neue Gruppe oder Initiative vorstellen?

Auf www.MT.de/vereinsformular können Sie ihre Berichte und Bilder jetzt hochladen. Screenshot: MT
Auf www.MT.de/vereinsformular können Sie ihre Berichte und Bilder jetzt hochladen. Screenshot: MT

Auf www.MT.de/vereinsformular können Sie ihre Texte und Bilder jetzt ganz einfach hochladen. Die Redaktion prüft ihre Einsendung und veröffentlicht diese dann auf dieser Seite. Bitte hinterlassen Sie beim Einsenden ihren Namen und ihre Kontaktdaten, damit wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

16 Schreibtipps

Überschrift: Die Überschrift reizt zum Lesen des Textes. Sie sollte erklären, worum es im Text geht. Die Unterzeile gibt weitere Informationen.

Bildunterschriften: Unter dem Foto sollte stehen, wer auf dem Bild zu sehen ist. Alle Namen mit Funktion, Vor- und Nachname in richtiger Schreibweise und entsprechend der Reihenfolge z.B. von links nach rechts.

Ortsmarke: Sie steht am Anfang des Textes: Minden, Hille, Petershagen, Porta Westfalica.

Einstieg: Das Wichtigste steht am Anfang – also nicht Datum oder Ort der Veranstaltung, sondern Inhalte oder das Thema.

Aufbau: Klare Gliederung. Die wichtigsten Informationen an den Anfang, weniger Wichtiges folgt hinten. In der Kürze liegt die Würze: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Die sieben W beantworten: Wer, Wo, Was, Wann, Wie, Warum/ Wofür, Welche Quelle.

Kurze Sätze: Keine Bandwürmer, Blähworte vermeiden. Keine „vorzüglichen" Leistungen, „unnötigen" Verzögerungen. Faustregel: 14 Worte sind ein Satz.

Neutral: Schreiben aus Sicht eines Beobachters. Abgesehen von Zitaten nicht werten oder „wir/uns" verwenden.

Namen: Immer Vor- und Nachnamen ausschreiben. Bei der ersten Erwähnung die Funktion angeben. Herr und Frau weglassen: „Bürgermeisterin Klara Blick enthüllte die Skulptur."

Daten: Der Papst kommt am Sonntag, 7. August, nach Minden. Jahreszahlen nur, wenn sie sich nicht erschließen.

Uhrzeit: 15 Uhr. 15.45 Uhr. Nicht: 15.00 Uhr.

Zahlen: Von eins bis zwölf ausschreiben. Zehnjähriges Bestehen, 25. Jubiläum. Geldbeträge werden so geschrieben:20 Euro.

Abkürzungen: Bei der ersten Erwähnung die vollständige Schreibweise, danach die Abkürzung in Klammern: „Die Industrie und Handelskammer (IHK) weist darauf hin, ...". Ausnahmen: Bekannte Abkürzungen wie ZOB, SPD, CDU, DRK. Keine Abkürzungen wie etc., u.a., uvm. verwenden.

Fremdwörter: Nur verwenden, wenn sie zum allgemeinen Sprachgebrauch gehören. Fachbegriffe müssen erklärt werden.

Fotos: Ein gutes Foto ist ein Hingucker. Es trägt den Text und sorgt für Aufmerksamkeit. Bei Gruppenfotos sollten alle Gesichter zu erkennen sein

Bei Ehrungsfotos sollten die Geehrten im Mittelpunkt stehen, Ehrengäste gehören nicht aufs Foto – auch nicht, wenn sie Blumen oder Blumensträuße überreichen. Wenn drei Blutspender geehrt werden, sind diese drei wichtig – nicht der ganze Saal. Ein Porträt reicht vom Scheitel bis zum Brustbein.

Perspektive wechseln: Mal in die Knie gehen oder auf einen Stuhl klettern. Von der Seite, schräg oder von unten – ausprobieren!

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden