ABO
Verbotenes Autorennen auf der Ringstraße? Polizei sucht Zeugen Minden (mt/jhr). Ein 30-jähriger Mann aus Hannover steht unter dem Verdacht, Teilnehmer eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens auf der Ringstraße zu sein. Wie die Polizei berichtet, konnte ein anderer Autofahrer entkommen. Beide BMW-Fahrer hatten durch laute Motorengeräusche die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. Die Beamte des Verkehrsdienstes bemerkten am Freitagabend um kurz vor 22 Uhr vom Gelände einer Tankstelle an der Ringstraße aus laute Motorengeräusche von zwei auf der Bundesstraße fahrenden Autos. Kurz darauf passierten die beiden offenbar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fahrenden BMWs die Polizisten in Richtung Birne. Daraufhin folgte ihnen eine Streifenwagenbesatzung mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn. Im weiteren Verlauf gelang es den Beamten an einer roten Ampel an der Kuckucksstraße einen der beteiligten Wagen festzustellen und schließlich die beiden Fahrzeuginsassen in der Fasanenstraße zu kontrollieren. Vom anderen Fahrzeug fehlte jede Spur, eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Den kontrollierten Fahrer, einen 30-jährigen Mann aus Hannover, erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Mannes einbehalten. Hinweise zu dem Fahrer des flüchtigen Autos, bei welchem es sich möglicherweise um ein dunkles BMW 3er Coupé älteren Baujahres handeln könnte, werden von den Verkehrsermittlern unter Telefon (0571) 88660 erbeten.
Anzeige Werbung

Verbotenes Autorennen auf der Ringstraße? Polizei sucht Zeugen

x © Symbolfoto: MT-Archiv (Rogge)

Minden (mt/jhr). Ein 30-jähriger Mann aus Hannover steht unter dem Verdacht, Teilnehmer eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens auf der Ringstraße zu sein. Wie die Polizei berichtet, konnte ein anderer Autofahrer entkommen. Beide BMW-Fahrer hatten durch laute Motorengeräusche die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen.

Die Beamte des Verkehrsdienstes bemerkten am Freitagabend um kurz vor 22 Uhr vom Gelände einer Tankstelle an der Ringstraße aus laute Motorengeräusche von zwei auf der Bundesstraße fahrenden Autos. Kurz darauf passierten die beiden offenbar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fahrenden BMWs die Polizisten in Richtung Birne. Daraufhin folgte ihnen eine Streifenwagenbesatzung mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn. Im weiteren Verlauf gelang es den Beamten an einer roten Ampel an der Kuckucksstraße einen der beteiligten Wagen festzustellen und schließlich die beiden Fahrzeuginsassen in der Fasanenstraße zu kontrollieren. Vom anderen Fahrzeug fehlte jede Spur, eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

Den kontrollierten Fahrer, einen 30-jährigen Mann aus Hannover, erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Mannes einbehalten.

Benjamin Piel

Jetzt kostenlos „Post von Piel“ abonnieren!

Jeden Donnerstag von unserem Chefredakteur Benjamin Piel

Hinweise zu dem Fahrer des flüchtigen Autos, bei welchem es sich möglicherweise um ein dunkles BMW 3er Coupé älteren Baujahres handeln könnte, werden von den Verkehrsermittlern unter Telefon (0571) 88660 erbeten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche