Unwetter kündigt sich an: Was der Meteorologe alles für den Kreis erwartet Kreis Minden-Lübbecke. Der Spätsommer sorgt derzeit für angenehme Temperaturen. Daran konnte auch das Unwetter in der vergangenen Woche nichts ändern. Die Feuerwehr Bad Oeynhausen musste zu 31 Einsätzen ausrücken, auch die Kräfte im Kreis Herford und Bielefeld hatten ordentlich zu tun. All das könnte sich wiederholen. Tief Roland kommt und bringt Starkregen mit. Meteorologe Friedrich Föst aus Lübbecke erwartet das Unwetter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch: "Das kann lokal in unserer Region auch kräftiger ausfallen." Die hohe Luftfeuchtigkeit sorge für die passenden Zutaten. Wie stark das Unwetter tatsächlich am Ende wird, lasse sich erst kurz vorher prognostizieren. Auch Überflutungen, Gewitter und Hagel könnte es geben. Eine Warnung hat der Deutsche Wetterdienst noch nicht herausgegeben. Der Experte hat aber auch gute Nachrichten. Der Spätsommer soll weiter anhalten. "Vom typischen Herbstwetter ist noch nichts zu spüren und zu sehen", sagt Föst. Es bleibe angenehm warm.

Unwetter kündigt sich an: Was der Meteorologe alles für den Kreis erwartet

Bald könnte es unangenehm werden. © Symbolbild: Pixabay

Kreis Minden-Lübbecke. Der Spätsommer sorgt derzeit für angenehme Temperaturen. Daran konnte auch das Unwetter in der vergangenen Woche nichts ändern. Die Feuerwehr Bad Oeynhausen musste zu 31 Einsätzen ausrücken, auch die Kräfte im Kreis Herford und Bielefeld hatten ordentlich zu tun. All das könnte sich wiederholen. Tief Roland kommt und bringt Starkregen mit.

Meteorologe Friedrich Föst aus Lübbecke erwartet das Unwetter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch: "Das kann lokal in unserer Region auch kräftiger ausfallen." Die hohe Luftfeuchtigkeit sorge für die passenden Zutaten. Wie stark das Unwetter tatsächlich am Ende wird, lasse sich erst kurz vorher prognostizieren. Auch Überflutungen, Gewitter und Hagel könnte es geben. Eine Warnung hat der Deutsche Wetterdienst noch nicht herausgegeben.


Links

Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Der Experte hat aber auch gute Nachrichten. Der Spätsommer soll weiter anhalten. "Vom typischen Herbstwetter ist noch nichts zu spüren und zu sehen", sagt Föst. Es bleibe angenehm warm.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden