Todesfall im Impfzentrum: 72-Jährige starb wohl an einem Herzinfarkt Minden/Hille (rad). Nach dem tragischen Todesfall im Impfzentrum in Hille hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld ein vorläufiges Ergebnis der Obduktion bekannt gegeben. Wie Staatsanwältin Claudia Bosse auf MT-Anfrage mitteilt, habe sich der Verdacht ergeben, dass die 72-jährige Frau aus Porta Westfalica an einem Herzinfarkt gestorben sei. Dies sei aber noch nicht zu 100 Prozent bestätigt, da noch weitere Tests ausstünden. Auch die Frage, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gebe, sei Bestandteil weiterer rechtsmedizinischer Untersuchungen in den nächsten Wochen, erklärte Bosse. Was feststehe: Das Herz der Frau sei vorgeschädigt gewesen. Laut Angaben des Kreises hatte die Frau am vergangenen Donnerstag die Zweitimpfung erhalten. Anschließend hatte sie den Ruhebereich des Impfzentrums aufgesucht, wo sie plötzlich zusammengebrochen war. Trotz sofortiger medizinischer Hilfe konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden.

Todesfall im Impfzentrum: 72-Jährige starb wohl an einem Herzinfarkt

Eine 72-jährige Frau aus Porta Westfalica ist vergangenen Donnerstag im Impfzentrum verstorben. © MT-Archiv

Minden/Hille (rad). Nach dem tragischen Todesfall im Impfzentrum in Hille hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld ein vorläufiges Ergebnis der Obduktion bekannt gegeben. Wie Staatsanwältin Claudia Bosse auf MT-Anfrage mitteilt, habe sich der Verdacht ergeben, dass die 72-jährige Frau aus Porta Westfalica an einem Herzinfarkt gestorben sei. Dies sei aber noch nicht zu 100 Prozent bestätigt, da noch weitere Tests ausstünden.

Auch die Frage, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gebe, sei Bestandteil weiterer rechtsmedizinischer Untersuchungen in den nächsten Wochen, erklärte Bosse. Was feststehe: Das Herz der Frau sei vorgeschädigt gewesen. Laut Angaben des Kreises hatte die Frau am vergangenen Donnerstag die Zweitimpfung erhalten. Anschließend hatte sie den Ruhebereich des Impfzentrums aufgesucht, wo sie plötzlich zusammengebrochen war. Trotz sofortiger medizinischer Hilfe konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden