Stadt Minden sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für den 15. Mai Minden (mt/ps). Am 15. Mai wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Für die Landtagswahl bereitet sich die Stadt Minden bereits seit einigen Wochen vor, viele Helfer und Helferinnen wurden bereits gefunden - doch für einige Wahllokale und Briefwahlvorstände sind die Teams noch nicht komplett, wie Pressesprecherin Katharina Heß nun mitteilt.„Damit die Wahl reibungslos funktioniert, benötigen wir auch in diesem Jahr wieder engagierte Menschen, die uns unterstützen. Bisher haben wir rund 600 Helferinnen und Helfer gefunden, die uns bei der Abwicklung unter die Arme greifen“, so das Team Wahlen. Jetzt werden noch rund 50 Personen gesucht, die unterstützen können. Wer die Stadt als Wahlhelfer unterstützen will, sollte deutscher Staatsbürger sein, am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Minden wohnen. Der Einsatz am Wahltag wird mit einer Aufwandsentschädigung - auch „Erfrischungsgeld“ genannt - in Höhe von 40 Euro honoriert. Personen, die am 15. Mai Zeit und Interesse haben, die Wahl in Minden zu unterstützen, können sich beim Wahl-Team telefonisch unter +49 571 89 567 oder unter der E-Mail-Adresse wahlhelfer@minden.de melden. Ein schneller und einfacher Weg ist die Anmeldung über das Onlineformular auf der Homepage der Stadt Minden. Den Link zum Formular finden Interessierte auf der Seite www.minden.de/wahlen unter dem Menüpunkt „Wahlhelfer*in werden“. Am 15. Mai wird es über das Stadtgebiet verteilt 52 Wahllokale geben, in denen wahlberechtigte Bürger am Sonntag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr ihre Stimme abgeben können. In Minden sind rund 60.000 Bürger wahlberechtigt. Zur Feststellung der Ergebnisse aus der Briefwahl wird es neben den Vorständen in den Wahllokalen auch 20 Briefwahlvorstände geben. Das Team Wahlen der Stadt rechnet mit einer hohen Quote an Briefwählern.

Stadt Minden sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für den 15. Mai

Rund 600 Helfer und Helferinnen sind für die NRW-Wahl bereits gefunden, weitere 50 werden noch gesucht. Die Landtagswahl findet am 15. Mai statt. MT-Foto: © Alex Lehn

Minden (mt/ps). Am 15. Mai wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Für die Landtagswahl bereitet sich die Stadt Minden bereits seit einigen Wochen vor, viele Helfer und Helferinnen wurden bereits gefunden - doch für einige Wahllokale und Briefwahlvorstände sind die Teams noch nicht komplett, wie Pressesprecherin Katharina Heß nun mitteilt.

„Damit die Wahl reibungslos funktioniert, benötigen wir auch in diesem Jahr wieder engagierte Menschen, die uns unterstützen. Bisher haben wir rund 600 Helferinnen und Helfer gefunden, die uns bei der Abwicklung unter die Arme greifen“, so das Team Wahlen. Jetzt werden noch rund 50 Personen gesucht, die unterstützen können. Wer die Stadt als Wahlhelfer unterstützen will, sollte deutscher Staatsbürger sein, am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Minden wohnen. Der Einsatz am Wahltag wird mit einer Aufwandsentschädigung - auch „Erfrischungsgeld“ genannt - in Höhe von 40 Euro honoriert.

Personen, die am 15. Mai Zeit und Interesse haben, die Wahl in Minden zu unterstützen, können sich beim Wahl-Team telefonisch unter +49 571 89 567 oder unter der E-Mail-Adresse wahlhelfer@minden.de melden. Ein schneller und einfacher Weg ist die Anmeldung über das Onlineformular auf der Homepage der Stadt Minden. Den Link zum Formular finden Interessierte auf der Seite www.minden.de/wahlen unter dem Menüpunkt „Wahlhelfer*in werden“.

Am 15. Mai wird es über das Stadtgebiet verteilt 52 Wahllokale geben, in denen wahlberechtigte Bürger am Sonntag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr ihre Stimme abgeben können. In Minden sind rund 60.000 Bürger wahlberechtigt. Zur Feststellung der Ergebnisse aus der Briefwahl wird es neben den Vorständen in den Wahllokalen auch 20 Briefwahlvorstände geben. Das Team Wahlen der Stadt rechnet mit einer hohen Quote an Briefwählern.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema