St. Martini sagt die traditionellen Orgeltage ab Minden (mt/och). Die „Orgelmusik zur Marktzeit“ an der Martinikirche wird trotz der Corona-Schutzverordnung bis zum Jahresende jeden Samstag um 11 Uhr angeboten. Das sei möglich, weil gottesdienstliche Veranstaltungen stattfinden dürfen, erläutert Martinikantor Dr. Ulf Wellner. Die geistliche Ausrichtung habe bei dieser langjährigen Reihe, für die noch nie Eintritt erhoben wurde, immer im Zentrum gestanden. Darüber hinaus treffe die Kirche aber auch zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen, so Wellner weiter. Es seien beide Eingänge geöffnet, es werde für eine gute Durchlüftung gesorgt und die Kirche habe auch die Bänke weiter auseinander gerückt, so dass Zuhörer ausreichend Abstand halten können. Bis zum Jahresende werden allerdings keine Gastorganisten mehr auftreten, sondern Wellner selbst wird die Programme an der historischen Orgel spielen. Die Orgeltage, die traditionell im November vier Konzerte bieten, habe er allerdings absagen müssen. „Wir werden die Orgeltage 2021 nachholen“, sagt Wellner. Für den Meisterkurs und das Konzert mit dem niederländischen Organisten und Hochschullehrer Ton Koopman, das am 28. November stattfinden sollte, seien aber bereits Ersatztermine am 1. Mai (Meisterkurs vor Publikum) und 2. Mai (Konzert in St. Martini) vereinbart.

St. Martini sagt die traditionellen Orgeltage ab

Martini-Kantor Ulf Wellner hat die Orgeltage abgesagt. Archivfoto: Udo Stephan Köhne © Udo Stephan Köhne

Minden (mt/och). Die „Orgelmusik zur Marktzeit“ an der Martinikirche wird trotz der Corona-Schutzverordnung bis zum Jahresende jeden Samstag um 11 Uhr angeboten. Das sei möglich, weil gottesdienstliche Veranstaltungen stattfinden dürfen, erläutert Martinikantor Dr. Ulf Wellner. Die geistliche Ausrichtung habe bei dieser langjährigen Reihe, für die noch nie Eintritt erhoben wurde, immer im Zentrum gestanden. Darüber hinaus treffe die Kirche aber auch zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen, so Wellner weiter.

Es seien beide Eingänge geöffnet, es werde für eine gute Durchlüftung gesorgt und die Kirche habe auch die Bänke weiter auseinander gerückt, so dass Zuhörer ausreichend Abstand halten können. Bis zum Jahresende werden allerdings keine Gastorganisten mehr auftreten, sondern Wellner selbst wird die Programme an der historischen Orgel spielen.

Die Orgeltage, die traditionell im November vier Konzerte bieten, habe er allerdings absagen müssen. „Wir werden die Orgeltage 2021 nachholen“, sagt Wellner. Für den Meisterkurs und das Konzert mit dem niederländischen Organisten und Hochschullehrer Ton Koopman, das am 28. November stattfinden sollte, seien aber bereits Ersatztermine am 1. Mai (Meisterkurs vor Publikum) und 2. Mai (Konzert in St. Martini) vereinbart.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden