So alt sind Corona-Infizierte im Kreis Minden-Lübbecke Malina Reckordt Minden. Menschen aus dem Kreis Minden-Lübbecke, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, sind im Durchschnitt 42 Jahre alt. Die meisten Infizierten sind zwischen 20 und 29 Jahre alt (197), dicht gefolgt von den 50- bis 59-Jährigen (193). Die Daten beziehen sich auf den Stand von Montag (12.10.2020, 0 Uhr), zu dem Zeitpunkt gab es insgesamt 1009 Infektionen. Auffallend beim Blick in die Altersstruktur ist, dass die meisten Infizierten der Gruppe 20- bis 29 Jahre und weiblich zuzuordnen ist, nämlich insgesamt 109. In der gleichen Altersgruppe wurden 88 Männer positiv auf das Virus getestet. In den beiden folgenden Altersgruppen sinkt die Zahl der Infizierten deutlich ab. Bei den 30- bis 39-Jährigen gibt es 59 infizierte Frauen und 69 infizierte Männer. In der Gruppe 40 bis 49 Jahre wurden 72 Frauen und 55 Männer positiv auf das Virus getestet. Außerdem sticht die Gruppe der 50 bis 59-Jährigen mit 97 laborbestätigten Fällen (weiblich) und 96 Fälle (männlich) hervor. Die folgenden Altersgruppen haben deutlich weniger Fälle zu verzeichnen. Insgesamt 164 Kinder und Jugendliche haben sich bislang infiziert, davon 27 Mädchen (bis 9 Jahre) und 28 Jungen (bis 9 Jahre) sowie 50 weibliche Jugendliche (10 bis 19 Jahre) und 59 männliche Jugendliche. 15 Menschen aus dem Kreis Minden-Lübbecke sind bislang im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben.Ein verstorbener Mann war zwischen 60 und 69 Jahre alt. Sechs Personen sind aus der Altersgruppe 70 bis 79 verstorben (5 Männer/ 1 Frau). Außerdem sind vier Frauen und zwei Männer, die zwischen 80 und 89 Jahre alt waren, im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Jeweils eine Frau und ein Mann waren über 90 Jahre alt. Hinweis zur Berechnung des Mittelwerts: Da jeweils nur Intervalldaten zur Verfügung stehen, wurde anhand des Medians der Mittelwert berechnet.

So alt sind Corona-Infizierte im Kreis Minden-Lübbecke

Symbolbild: Pixabay

Minden. Menschen aus dem Kreis Minden-Lübbecke, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, sind im Durchschnitt 42 Jahre alt. Die meisten Infizierten sind zwischen 20 und 29 Jahre alt (197), dicht gefolgt von den 50- bis 59-Jährigen (193). Die Daten beziehen sich auf den Stand von Montag (12.10.2020, 0 Uhr), zu dem Zeitpunkt gab es insgesamt 1009 Infektionen.

Auffallend beim Blick in die Altersstruktur ist, dass die meisten Infizierten der Gruppe 20- bis 29 Jahre und weiblich zuzuordnen ist, nämlich insgesamt 109. In der gleichen Altersgruppe wurden 88 Männer positiv auf das Virus getestet. In den beiden folgenden Altersgruppen sinkt die Zahl der Infizierten deutlich ab. Bei den 30- bis 39-Jährigen gibt es 59 infizierte Frauen und 69 infizierte Männer. In der Gruppe 40 bis 49 Jahre wurden 72 Frauen und 55 Männer positiv auf das Virus getestet.

Außerdem sticht die Gruppe der 50 bis 59-Jährigen mit 97 laborbestätigten Fällen (weiblich) und 96 Fälle (männlich) hervor. Die folgenden Altersgruppen haben deutlich weniger Fälle zu verzeichnen.

Insgesamt 164 Kinder und Jugendliche haben sich bislang infiziert, davon 27 Mädchen (bis 9 Jahre) und 28 Jungen (bis 9 Jahre) sowie 50 weibliche Jugendliche (10 bis 19 Jahre) und 59 männliche Jugendliche.

15 Menschen aus dem Kreis Minden-Lübbecke sind bislang im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben.Ein verstorbener Mann war zwischen 60 und 69 Jahre alt. Sechs Personen sind aus der Altersgruppe 70 bis 79 verstorben (5 Männer/ 1 Frau). Außerdem sind vier Frauen und zwei Männer, die zwischen 80 und 89 Jahre alt waren, im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Jeweils eine Frau und ein Mann waren über 90 Jahre alt.

Hinweis zur Berechnung des Mittelwerts: Da jeweils nur Intervalldaten zur Verfügung stehen, wurde anhand des Medians der Mittelwert berechnet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden