Ruhrgebiet weckt Neid - Handelsverband OWL will Bündnis Bünde (nw). Ferdinand Klingenthal, Vorsitzender des Handelsverbands OWL, macht sich für eine Allianz aus Westfalen, Sauerland und Münsterland gegen eine Bevorzugung des Ruhrgebiets stark. Seit Jahrzehnten werde das Ruhrgebiet bevorzugt, der Landesentwicklungsplan sei ein neuer „Angriff auf die gewerbliche Entwicklung der Region OWL“, sagte Klingenthal bei der Delegiertenversammlung des Handelsverbands in Bünde. Das Rezept laute: „Angriff mit gleichem Wollen und nicht andauernde, vornehme, zahm Zurückhaltung.“Den Einzelhändlern rät Klingenthal, sich in ihren Städten stärker einzubringen. Mit Politik und Verwaltungen müssten lokale Einzelhandelskonzepte ausgearbeitet werden. Mit fast 11,2 Milliarden Euro Umsatz habe der Einzelhandel in OWL 2013 zwar einen neuen Höchststand erzielt. Ein nominelles Umsatzwachstum von 1,2 Prozent sei dennoch kein Grund zum Jubeln. Die Umsätze stagnierten und es gebe immer weniger Geschäfte.

Ruhrgebiet weckt Neid - Handelsverband OWL will Bündnis

Bünde (nw). Ferdinand Klingenthal, Vorsitzender des Handelsverbands OWL, macht sich für eine Allianz aus Westfalen, Sauerland und Münsterland gegen eine Bevorzugung des Ruhrgebiets stark. Seit Jahrzehnten werde das Ruhrgebiet bevorzugt, der Landesentwicklungsplan sei ein neuer „Angriff auf die gewerbliche Entwicklung der Region OWL“, sagte Klingenthal bei der Delegiertenversammlung des Handelsverbands in Bünde. Das Rezept laute: „Angriff mit gleichem Wollen und nicht andauernde, vornehme, zahm Zurückhaltung.“

Den Einzelhändlern rät Klingenthal, sich in ihren Städten stärker einzubringen. Mit Politik und Verwaltungen müssten lokale Einzelhandelskonzepte ausgearbeitet werden. Mit fast 11,2 Milliarden Euro Umsatz habe der Einzelhandel in OWL 2013 zwar einen neuen Höchststand erzielt. Ein nominelles Umsatzwachstum von 1,2 Prozent sei dennoch kein Grund zum Jubeln. Die Umsätze stagnierten und es gebe immer weniger Geschäfte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Themen der Woche