Recht auf Abtreibung in den USA gekippt - Werbeverbot in Deutschland aufgehoben: Beratungsstellen positionieren sich Leonie Meyer
Anzeige Werbung

Recht auf Abtreibung in den USA gekippt - Werbeverbot in Deutschland aufgehoben: Beratungsstellen positionieren sich

Mit der Abschaffung des Paragrafen 219a wird es Ärztinnen und Ärzten ermöglicht über Schwangerschaftsabbrüche zu informieren. Symbolfoto: Pexels

In den USA wurde das nationale Recht auf Abtreibung gekippt – zeitgleich in Deutschland der Paragraf zum Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche. Stellen für Schwangerenberatung positionieren sich.

Angebot auswählen
und weiterlesen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Für 1,90 € im 1. Monat testen
  • Danach nur 9,90 € monatlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Monatlich kündbar
jetzt MT+ testen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • 12 Monate MT+ lesen und 16% sparen
  • 99 € statt 118,80 € jährlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Jährlich kündbar
jetzt Jahresabo abschließen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Ab Kauf für 24 Stunden gültig
  • Bezahlung einfach per PayPal
jetzt Tagespass kaufen
  • SEPA Lastschrift
  • PayPal
Anmelden und weiterlesen
Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche