Radfahrerin nach Unfall auf Parkplatz verletzt - Polizei bittet Fahrerin eines roten Autos um Kontaktaufnahme Minden (mt/mre). Nach einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz an der Goethestraße am Montagnachmittag, bittet die Polizei eine beteiligte Autofahrerin um Kontaktaufnahme. Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, war eine Mindenerin (20) gegen 15.30 Uhr mit ihrem Rad auf dem Parkplatz gegenüber der Kampa-Halle an der Ecke Bayernring / Hahler Straße unterwegs, als es zu einem Zusammenstoß mit einem roten Auto einer Frau kam. Da die Radlerin zunächst keine Verletzungen bemerkte und auch keine Beschädigungen am Rad feststellen konnte, trennten sich die Unfallbeteiligten ohne Hinzuziehung der Polizei und ohne Austausch der Personalien. Wenig später klagte die 20-Jährige über Schmerzen und begab sich in ärztliche Behandlung. Daraufhin setzte sie die Beamten zu dem Unfallgeschehen in Kenntnis. Die offenbar mit osteuropäischem Akzent sprechende und etwa 40 bis 45 Jahre alte Fahrerin des roten Autos, wird zur Klärung des Sachverhalts gebeten, Kontakt zu den Ermittlern des Verkehrskommissariats aufzunehmen. Auch mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, heißt es in der Pressemitteilung.

Radfahrerin nach Unfall auf Parkplatz verletzt - Polizei bittet Fahrerin eines roten Autos um Kontaktaufnahme

© Symbolbild: Pixabay

Minden (mt/mre). Nach einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz an der Goethestraße am Montagnachmittag, bittet die Polizei eine beteiligte Autofahrerin um Kontaktaufnahme.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, war eine Mindenerin (20) gegen 15.30 Uhr mit ihrem Rad auf dem Parkplatz gegenüber der Kampa-Halle an der Ecke Bayernring / Hahler Straße unterwegs, als es zu einem Zusammenstoß mit einem roten Auto einer Frau kam. Da die Radlerin zunächst keine Verletzungen bemerkte und auch keine Beschädigungen am Rad feststellen konnte, trennten sich die Unfallbeteiligten ohne Hinzuziehung der Polizei und ohne Austausch der Personalien. Wenig später klagte die 20-Jährige über Schmerzen und begab sich in ärztliche Behandlung. Daraufhin setzte sie die Beamten zu dem Unfallgeschehen in Kenntnis.

Die offenbar mit osteuropäischem Akzent sprechende und etwa 40 bis 45 Jahre alte Fahrerin des roten Autos, wird zur Klärung des Sachverhalts gebeten, Kontakt zu den Ermittlern des Verkehrskommissariats aufzunehmen. Auch mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, heißt es in der Pressemitteilung.

Newsletter
Patrick Schwemmling

Jetzt kostenlos „Die MT-Woche“ abonnieren!

Immer sonntags ab 18 Uhr erfahren, was wichtig ist

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden