Radfahrer wird bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt Minden (mt/mre). Ein 40-jähriger Radfahrer ist am frühen Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, hat die beteiligte 62-jährige Autofahrerin zunächst die Unfallstelle verlassen und ist später zurückgekehrt. Die Polizei stellt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft den Führerschein der Frau sicher. Laut den Beamten war der Radfahrer gegen 7.30 Uhr auf dem Geh- und Radweg entlang der Karlstraße stadtauswärts unterwegs. Als der Mann in Höhe der Kreuzung mit der Bodestraße/Zum Industriehafen auf die Fahrbahn fuhr, um nach links in die Straße "Zum Industriehafen" einzubiegen, kam es zum Zusammenstoß mit der Autofahrerin, die mit ihrem VW auf der Karlstraße ebenfalls stadtauswärts unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der 40-Jährige auf die Fahrbahn geschleudert. Ein alarmierter Notarzt sowie eine Rettungswagenbesatzung versorgten den Mann und brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung ins Klinikum. Die beteiligte Autofahrerin blieb nicht an der Unfallstelle und kehrte erst nach rund 15 Minuten wieder zurück. Zur Erklärung für ihr Verhalten führte die Frau gegenüber den Polizisten an, dass sie unter Schock stehend gehandelt habe. Daraufhin wurde für die 62-Jährige ein weiterer Rettungswagen angefordert.
Anzeige Werbung

Radfahrer wird bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Das Fahrrad des 40-Jährigen blieb am Rand der Fahrbahn auf dem Boden liegen. Ein Rettungswagen steht auf der Kreuzung. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Minden (mt/mre). Ein 40-jähriger Radfahrer ist am frühen Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, hat die beteiligte 62-jährige Autofahrerin zunächst die Unfallstelle verlassen und ist später zurückgekehrt. Die Polizei stellt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft den Führerschein der Frau sicher.

Laut den Beamten war der Radfahrer gegen 7.30 Uhr auf dem Geh- und Radweg entlang der Karlstraße stadtauswärts unterwegs. Als der Mann in Höhe der Kreuzung mit der Bodestraße/Zum Industriehafen auf die Fahrbahn fuhr, um nach links in die Straße "Zum Industriehafen" einzubiegen, kam es zum Zusammenstoß mit der Autofahrerin, die mit ihrem VW auf der Karlstraße ebenfalls stadtauswärts unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der 40-Jährige auf die Fahrbahn geschleudert. Ein alarmierter Notarzt sowie eine Rettungswagenbesatzung versorgten den Mann und brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung ins Klinikum.

Die beteiligte Autofahrerin blieb nicht an der Unfallstelle und kehrte erst nach rund 15 Minuten wieder zurück. Zur Erklärung für ihr Verhalten führte die Frau gegenüber den Polizisten an, dass sie unter Schock stehend gehandelt habe. Daraufhin wurde für die 62-Jährige ein weiterer Rettungswagen angefordert.

Benjamin Piel

Jetzt kostenlos „Post von Piel“ abonnieren!

Jeden Donnerstag von unserem Chefredakteur Benjamin Piel

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche