Radfahrer bei Verkehrsunfall an der Königstraße verletzt Minden (mt/lo). Ein Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch verletzt worden. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Eine 33-jährige Autofahrerin aus Minden hatte den Mann aus Hille beim Abbiegen von der Königstraße in die Schenkendorfstrafe übersehen. Der 48-Jährige war auf dem kombinierten Geh- und Radweg der Königstraße unterwegs. So kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß und der Radfahrer stürzte.Rettungskräfte kümmerten sich um den Hiller brachten ihn zur weiteren Behandlung ins Klinikum Minden. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Radfahrer bei Verkehrsunfall an der Königstraße verletzt

Symbolbild: © Thomas Lieske

Minden (mt/lo). Ein Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch verletzt worden. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Eine 33-jährige Autofahrerin aus Minden hatte den Mann aus Hille beim Abbiegen von der Königstraße in die Schenkendorfstrafe übersehen. Der 48-Jährige war auf dem kombinierten Geh- und Radweg der Königstraße unterwegs. So kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß und der Radfahrer stürzte.

Rettungskräfte kümmerten sich um den Hiller brachten ihn zur weiteren Behandlung ins Klinikum Minden. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Malina Reckordt

Gendern bei MT - überflüssig oder überfällig?

Nehmen Sie jetzt an der Umfrage zum Thema Gendern teil

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden