Porsche weicht Reh aus und landet auf dem Dach Minden. Am Mittwochabend wurde die Polizei wegen eines Unfalls zur Abfahrt B 65 / B 482 gerufen. Ein 28-und ein 24-Jähriger hatten offenbar großes Glück und blieben unverletzt, teilt die Polizei mit. Den Erkenntnissen zufolge hatte der 28-jährige Gelsenkirchener aus Richtung Bückeburg kommend einen Porsche SUV auf der der B 85 nach Minden hin gesteuert und war von dort auf die Ausfahrt der B 482 abgefahren. Dort musste er nach eigenen Angaben offenbar einem Reh ausweichen, sodass er im Kurvenverlauf nach links von der Fahrbahn abkam. Anschließend durchfuhr der Wagen das dortige Buschwerk und überschlug sich. Auf dem Dach liegend fand er seine Endposition. Ein zunächst angeforderter Krankenwagen konnte unverrichteter Dinge die Örtlichkeit verlassen, da beide Männer eine medizinische Versorgung nicht für nötig hielten. Reh vermutlich unversehrt Der rundum beschädigte Porsche wurde abgeschleppt. Zu Bergung des Wagens schnitten Kräfte der Feuerwehr das Buschwerk zurück. Die Örtlichkeit wurde im Rahmen der Unfallaufnahme und zur Bergung gesperrt. Von dem Reh fehlte jede Spur, sodass die Beamten davon ausgehen, dass das sprunghafte Tier unversehrt blieb.

Porsche weicht Reh aus und landet auf dem Dach

Der Porsche nahm erheblichen Schaden. © Polizei Minden-Lübbecke

Minden. Am Mittwochabend wurde die Polizei wegen eines Unfalls zur Abfahrt B 65 / B 482 gerufen. Ein 28-und ein 24-Jähriger hatten offenbar großes Glück und blieben unverletzt, teilt die Polizei mit. Den Erkenntnissen zufolge hatte der 28-jährige Gelsenkirchener aus Richtung Bückeburg kommend einen Porsche SUV auf der der B 85 nach Minden hin gesteuert und war von dort auf die Ausfahrt der B 482 abgefahren.

Dort musste er nach eigenen Angaben offenbar einem Reh ausweichen, sodass er im Kurvenverlauf nach links von der Fahrbahn abkam. Anschließend durchfuhr der Wagen das dortige Buschwerk und überschlug sich. Auf dem Dach liegend fand er seine Endposition. Ein zunächst angeforderter Krankenwagen konnte unverrichteter Dinge die Örtlichkeit verlassen, da beide Männer eine medizinische Versorgung nicht für nötig hielten.

Reh vermutlich unversehrt

Der rundum beschädigte Porsche wurde abgeschleppt. Zu Bergung des Wagens schnitten Kräfte der Feuerwehr das Buschwerk zurück. Die Örtlichkeit wurde im Rahmen der Unfallaufnahme und zur Bergung gesperrt. Von dem Reh fehlte jede Spur, sodass die Beamten davon ausgehen, dass das sprunghafte Tier unversehrt blieb.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden