Polizei stellt mutmaßliche Fahrraddiebe Minden (mt/mre). Zwei mutmaßliche Fahrraddiebe hat die Polizei am Donnerstagabend am ZOB gestellt. Ein Angestellter eines Sicherheitsdienstes hatte gegen 23.30 Uhr im Bereich der Fahrradständer am Bahnhof zwei auffälliger Personen beobachtet und daraufhin die Polizei informiert. Kurz darauf soll der Mann festgestellt haben, dass sein eigenes zuvor verschlossenes Fahrrad nicht mehr an Ort und Stelle war, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Bei der anschließenden Polizeifahndung konnten die zwei tatverdächtigen Mindener (14, 23) am ZOB von den Beamten angetroffen werden. Dabei verstrickten sich beide in Widersprüche. Die ersten Ermittlungen erhärteten den Tatverdacht der Beamten, sodass man unter anderem ein schwarz-gelbes Mountainbike sicherstellte. Während der Ältere nach Feststellung seiner Personalien vor Ort entlassen wurde, brachte man den Jüngeren auf die Wache. Dieser war zuvor von einer Wohneinrichtung vermisst gemeldet worden, wohin man ihn nach Abschluss der Maßnahmen zurückbrachte und in die Obhut einer Betreuerin übergab. Beide Tatverdächtigen müssen nun mit einer Strafanzeige rechnen. Die Ermittler erhoffen sich durch eine Veröffentlichung eines Fotos des sichergestellten Mountainbikes Hinweise zu dessen Eigentümer. Dieser wird gebeten, sich unter Telefon (0571) 88660 bei der Polizei zu melden.

Polizei stellt mutmaßliche Fahrraddiebe

Besitzer gesucht: Wem gehört dieses Rad? Foto: Polizei Minden-Lübbecke © Polizei Minden-Lübbecke

Minden (mt/mre). Zwei mutmaßliche Fahrraddiebe hat die Polizei am Donnerstagabend am ZOB gestellt. Ein Angestellter eines Sicherheitsdienstes hatte gegen 23.30 Uhr im Bereich der Fahrradständer am Bahnhof zwei auffälliger Personen beobachtet und daraufhin die Polizei informiert. Kurz darauf soll der Mann festgestellt haben, dass sein eigenes zuvor verschlossenes Fahrrad nicht mehr an Ort und Stelle war, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Bei der anschließenden Polizeifahndung konnten die zwei tatverdächtigen Mindener (14, 23) am ZOB von den Beamten angetroffen werden. Dabei verstrickten sich beide in Widersprüche. Die ersten Ermittlungen erhärteten den Tatverdacht der Beamten, sodass man unter anderem ein schwarz-gelbes Mountainbike sicherstellte.

Während der Ältere nach Feststellung seiner Personalien vor Ort entlassen wurde, brachte man den Jüngeren auf die Wache. Dieser war zuvor von einer Wohneinrichtung vermisst gemeldet worden, wohin man ihn nach Abschluss der Maßnahmen zurückbrachte und in die Obhut einer Betreuerin übergab. Beide Tatverdächtigen müssen nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Die Ermittler erhoffen sich durch eine Veröffentlichung eines Fotos des sichergestellten Mountainbikes Hinweise zu dessen Eigentümer. Dieser wird gebeten, sich unter Telefon (0571) 88660 bei der Polizei zu melden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden