Nur noch eine Mahlzeit am Tag: So gehen arme Menschen mit den gestiegenen Preisen um Doris Christoph

Nur noch eine Mahlzeit am Tag: So gehen arme Menschen mit den gestiegenen Preisen um

Die Preise für Speisefette, Molkereiprodukte und andere Lebensmittel sind in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Bei vielen armen Menschen kann der Einkaufswagen nicht mehr gefüllt werden. Symbolfoto: dpa © Hendrik Schmidt

Teurere Lebensmittel und gestiegene Energie- und Stromkosten lassen Menschen an der Armutsgrenze verzweifeln. Drei Betroffene berichten von ihren Sorgen. Auch die Tafel als Puffer verlangt demnächst mehr Geld.

Angebot auswählen
und weiterlesen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Für 1,90 € im 1. Monat testen
  • Danach nur 9,90 € monatlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Monatlich kündbar
jetzt MT+ testen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • 12 Monate MT+ lesen und 16% sparen
  • 99 € statt 118,80 € jährlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Jährlich kündbar
jetzt Jahresabo abschließen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Ab Kauf für 24 Stunden gültig
  • Bezahlung einfach per PayPal
jetzt Tagespass kaufen
  • SEPA Lastschrift
  • PayPal
Anmelden und weiterlesen
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema

Themen der Woche