Neues Telefonbuch und Gelbe Seiten für die Kreise Minden-Lübbecke und Herford erschienen Mit Neuauflage jetzt auf Nummer sicher / Nutzerfreundliches Layout Minden (sk). Pünktlich zum Frühlingserwachen kommt das neue Telefonbuch für die Kreise Minden-Lübbecke und Herford. Aktuell überarbeitete Einträge und der Serviceteil machen das Druckerzeugnis zur Standardausstattung eines jeden Haushaltes. Die Porta Westfalica mit den drei Wahrzeichen (Fernsehturm, Kaiser-Wilhelm-Denkmal und Schiffmühle) des Mindener Landes ziert das neue Telefonbuch auf der Vorderseite. Das nutzerfreundliche Layout für Umschlag und Innenteil ist überarbeitet. Dank der alphabetischen Gliederung findet der Nutzer rasch zu der von ihm gesuchten Stadt. Dabei sind die zahlreichen Branchen von Ärzten über Gaststätten, Hotels, Pflegediensten oder Rechtsanwälten bis hin zur Versicherung und den Wirtschaftsprüfern gesondert abgesetzt. Und: Der QR-Code zum Download für Gratis-Apps ist gleich auf der vorderen Seite mit dabei. So kann jeder im mobilen Zeitalter das Telefonbuch unterwegs auf seinem Endgerät nutzen.Das Telefonbuch Nummer 15 stammt wie in den Vorjahren aus dem Verlagshaus J.C.C. Bruns und wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom Medien GmbH herausgegeben. Es umfasst 576 Seiten und ist in einer Auflage von 182000 Exemplaren gedruckt. Die Ausgabe läuft nun bis zum 12. Mai. Erhältlich ist das Verzeichnis bei allen Filialen der Post und Netto sowie in Rewe-Märkten und Jet-Tankstellen. An Gewerbetreibende und Freiberufler wird es kostenlos verschickt. Das Telefonbuch und die Gelben Seiten gibt es weiterhin als Sets.Wieder einmal ist das Telefonverzeichnis auch eine Fundgrube an anderen Informationen. Der acht Seiten umfassende Vorspann enthält Wissenswertes zu Werbemöglichkeiten oder dem Online-Eintrag ins Telefonbuch. Auch das Vorwort des Verlegers Sven Thomas ist hier zu finden. Drei Seiten widmen sich den Postleitzahlen im Geltungsbereich des Verzeichnisses in den Kreisen Herford und Lübbecke. Zudem gibt es eine Ärztetafel für alle Ortsnetze, Straßenverzeichnisse für Minden, Herford sowie Bad Oeynhausen und vieles mehr.Auch das neue Telefonbuch ist nach Ablauf seines Nutzungsjahres recyclingfähig. Es enthält bis zu 70 Prozent Altpapier sowie auswaschbare Farbe und Leim. Die alten Telefonbücher können einfach in der Altpapiertonne entsorgt werden.Für Werbeeinträge in dem Telefonbuch stehen kompetente Mediafachberater sowie das Redaktionsteam des Telefonbuchverlages J.C.C. Bruns zur Verfügung. Ansprechpartner sind unter der Rufnummer (05 71) 88 23 22 oder auch per E-Mail unter der Adresse telefonbuchverlag@jccbruns.de zu erreichen.

Neues Telefonbuch und Gelbe Seiten für die Kreise Minden-Lübbecke und Herford erschienen

Minden (sk). Pünktlich zum Frühlingserwachen kommt das neue Telefonbuch für die Kreise Minden-Lübbecke und Herford. Aktuell überarbeitete Einträge und der Serviceteil machen das Druckerzeugnis zur Standardausstattung eines jeden Haushaltes.

Die neuen Telefonbücher haben das Verlagshaus J.C.C. Bruns verlassen. - © Foto: Alex Lehn
Die neuen Telefonbücher haben das Verlagshaus J.C.C. Bruns verlassen. - © Foto: Alex Lehn

Die Porta Westfalica mit den drei Wahrzeichen (Fernsehturm, Kaiser-Wilhelm-Denkmal und Schiffmühle) des Mindener Landes ziert das neue Telefonbuch auf der Vorderseite. Das nutzerfreundliche Layout für Umschlag und Innenteil ist überarbeitet. Dank der alphabetischen Gliederung findet der Nutzer rasch zu der von ihm gesuchten Stadt. Dabei sind die zahlreichen Branchen von Ärzten über Gaststätten, Hotels, Pflegediensten oder Rechtsanwälten bis hin zur Versicherung und den Wirtschaftsprüfern gesondert abgesetzt. Und: Der QR-Code zum Download für Gratis-Apps ist gleich auf der vorderen Seite mit dabei. So kann jeder im mobilen Zeitalter das Telefonbuch unterwegs auf seinem Endgerät nutzen.

Das Telefonbuch Nummer 15 stammt wie in den Vorjahren aus dem Verlagshaus J.C.C. Bruns und wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom Medien GmbH herausgegeben. Es umfasst 576 Seiten und ist in einer Auflage von 182000 Exemplaren gedruckt. Die Ausgabe läuft nun bis zum 12. Mai. Erhältlich ist das Verzeichnis bei allen Filialen der Post und Netto sowie in Rewe-Märkten und Jet-Tankstellen. An Gewerbetreibende und Freiberufler wird es kostenlos verschickt. Das Telefonbuch und die Gelben Seiten gibt es weiterhin als Sets.

Wieder einmal ist das Telefonverzeichnis auch eine Fundgrube an anderen Informationen. Der acht Seiten umfassende Vorspann enthält Wissenswertes zu Werbemöglichkeiten oder dem Online-Eintrag ins Telefonbuch. Auch das Vorwort des Verlegers Sven Thomas ist hier zu finden. Drei Seiten widmen sich den Postleitzahlen im Geltungsbereich des Verzeichnisses in den Kreisen Herford und Lübbecke. Zudem gibt es eine Ärztetafel für alle Ortsnetze, Straßenverzeichnisse für Minden, Herford sowie Bad Oeynhausen und vieles mehr.

Auch das neue Telefonbuch ist nach Ablauf seines Nutzungsjahres recyclingfähig. Es enthält bis zu 70 Prozent Altpapier sowie auswaschbare Farbe und Leim. Die alten Telefonbücher können einfach in der Altpapiertonne entsorgt werden.

Für Werbeeinträge in dem Telefonbuch stehen kompetente Mediafachberater sowie das Redaktionsteam des Telefonbuchverlages J.C.C. Bruns zur Verfügung. Ansprechpartner sind unter der Rufnummer (05 71) 88 23 22 oder auch per E-Mail unter der Adresse telefonbuchverlag@jccbruns.de zu erreichen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden