Neuer Impfrekord im Kreis Minden-Lübbecke - Jeder Dritte vollständig geimpft Malina Reckordt Minden. Mit 27.471 verabreichten Corona-Impfungen in der vergangenen Woche wurde ein neuer Rekord im Kreis Minden-Lübbecke erreicht. 8.344 Menschen haben in den vergangenen sieben Tage die erste Impfung und 19.127 Menschen die Folgeimpfung erhalten. Zum Vergleich: In der Woche zuvor wurden insgesamt nur 19.560 Menschen geimpft und auch der bisherige Höchstwert in der Kalenderwoche 21 mit 20.691 Impfungen wurde deutlich übertroffen. !function(){"use strict";window.addEventListener("message",(function(e){if(void 0!==e.data["datawrapper-height"]){var t=document.querySelectorAll("iframe");for(var a in e.data["datawrapper-height"])for(var r=0;r

Neuer Impfrekord im Kreis Minden-Lübbecke - Jeder Dritte vollständig geimpft

Mehr als 50 Prozent der Menschen aus dem Kreis Minden-Lübbecke haben mindestens eine Corona-Impfung erhalten. © Alex Lehn

Minden. Mit 27.471 verabreichten Corona-Impfungen in der vergangenen Woche wurde ein neuer Rekord im Kreis Minden-Lübbecke erreicht. 8.344 Menschen haben in den vergangenen sieben Tage die erste Impfung und 19.127 Menschen die Folgeimpfung erhalten. Zum Vergleich: In der Woche zuvor wurden insgesamt nur 19.560 Menschen geimpft und auch der bisherige Höchstwert in der Kalenderwoche 21 mit 20.691 Impfungen wurde deutlich übertroffen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



So haben nun 155.791 Menschen aus dem Kreisgebiet mindestens eine Impfung erhalten, was einer Quote von 50,15 Prozent entspricht. Vollständig geimpft sind 103.503 Menschen beziehungsweise 33,32 Prozent. Diese Zahlen gehen aus dem Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe hervor.

Die Werte dürften übrigens noch höher liegen, da die KVWL nur die Impfungen aus Arztpraxen, Impfzentren und über mobile Teams erfasst. Die Impfungen über Betriebsärzte und Krankenhäuser werden direkt an das Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldet und nicht kreisweit aufgeschlüsselt. Diese Zahlen fließen in die bundesweite Berechnung ein, die kleinste Aufschlüsselung seitens des RKI ist nur auf Landesebene zu sehen. Hier beträgt laut RKI der Anteil der mindestens einmal geimpften Menschen 53,2 Prozent, der der vollständig Geimpften liegt bei 33 Prozent.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Im OWL-Vergleich ist weiterhin der Kreis Höxter der Vorreiter bei der Impfquote. Laut KVWL-Angaben sind im kleinsten Kreis in Ostwestfalen-Lippe bereits 57,2 Prozent aller Einwohner erstgeimpft. 35,79 Prozent sind dort vollständig geimpft. Danach folgt die Stadt Bielefeld in der 53,9 Prozent der Menschen die erste Impfung erhalten haben und 34,4 Prozent der Einwohner den höchstmöglichen Schutz gegen eine Corona-Infektion besitzen. Am langsamsten geht es unterdessen im Kreis Gütersloh voran. Hier sind 45,69 Prozent der Menschen erstgeimpft – und 30,95 Prozent gelten als vollständig geimpft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden