ABO
Nach Überfall in Mindener Innenstadt: Zwei Männer vorübergehend in U-Haft Minden (mt/ps). Zwei Männer aus Löhne (25,26) haben am späten Montagabend offenbar einen 43-Jährigen Radfahrer in der Innenstadt überfallen. Die mutmaßlichen Täter konnten allerdings kurz danach von der Polizei aufgegriffen werden. Wie die Beamten mitteilen, hatte der 43-jährige Mindener einen Polizeiwagen, der sich gerade auf einer Streifenfahrt durch die Innenstadt befand, angehalten und auf die Tat aufmerksam gemacht. Er berichtete den Beamten, wenige Minuten zuvor gegen 22 Uhr von zwei männlichen Personen in der Fußgängerzone überfallen worden zu sein. Mutmaßliche Täter flüchten vor Strefenwagen Nachdem der Geschädigte das Äußere des Duos beschrieben hatte, konnten die Polizisten kurz darauf in der Bäckerstraße zwei bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Löhner antreffen. Das mutmaßliche Täter-Duo (25,26) ergriff bei Erblicken des Streifenwagens unmittelbar die Flucht, konnte aber wenig später von den Einsatzkräften vorläufig festgenommen und auf die Mindner Polizeiwache in der Marienstraße gebracht werden. Dort verbrachten sie die folgenden Stunden hinter verschlossenen Türen im Polizeigewahrsam. Weil die beiden Männer mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol standen, entnahm man ihnen eine Blutprobe. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde das Duo noch am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt, der schließlich die U-Haft anordnete. Mindener soll Wertgegenstände herausrücken Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der 43-jährige Mindener gegen 22 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Obermarktstraße unterwegs gewesen, als er auf das Täter-Duo traf. In der Folge sollte er seine Wertgegenstände herausrücken. Als der Radfahrer dies ablehnte, stießen ihn die Kriminellen zu Boden und wirkten körperlich auf ihn ein. Anschließend ergriffen sie mit dessen Fahrrad die Flucht. Bei dem Angriff verletzte sich das Opfer offenbar leicht, verzichtete aber auf eine medizinische Versorgung.
Anzeige Werbung

Nach Überfall in Mindener Innenstadt: Zwei Männer vorübergehend in U-Haft

Die zwei Löhner sitzen aktuell in Untersuchungshaft. Symbolfoto: © imago/photothek

Minden (mt/ps). Zwei Männer aus Löhne (25,26) haben am späten Montagabend offenbar einen 43-Jährigen Radfahrer in der Innenstadt überfallen. Die mutmaßlichen Täter konnten allerdings kurz danach von der Polizei aufgegriffen werden.

Wie die Beamten mitteilen, hatte der 43-jährige Mindener einen Polizeiwagen, der sich gerade auf einer Streifenfahrt durch die Innenstadt befand, angehalten und auf die Tat aufmerksam gemacht. Er berichtete den Beamten, wenige Minuten zuvor gegen 22 Uhr von zwei männlichen Personen in der Fußgängerzone überfallen worden zu sein.

Mutmaßliche Täter flüchten vor Strefenwagen

Nachdem der Geschädigte das Äußere des Duos beschrieben hatte, konnten die Polizisten kurz darauf in der Bäckerstraße zwei bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Löhner antreffen. Das mutmaßliche Täter-Duo (25,26) ergriff bei Erblicken des Streifenwagens unmittelbar die Flucht, konnte aber wenig später von den Einsatzkräften vorläufig festgenommen und auf die Mindner Polizeiwache in der Marienstraße gebracht werden.

Benjamin Piel

Jetzt kostenlos „Post von Piel“ abonnieren!

Jeden Donnerstag von unserem Chefredakteur Benjamin Piel

Dort verbrachten sie die folgenden Stunden hinter verschlossenen Türen im Polizeigewahrsam. Weil die beiden Männer mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol standen, entnahm man ihnen eine Blutprobe. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde das Duo noch am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt, der schließlich die U-Haft anordnete.

Mindener soll Wertgegenstände herausrücken

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der 43-jährige Mindener gegen 22 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Obermarktstraße unterwegs gewesen, als er auf das Täter-Duo traf. In der Folge sollte er seine Wertgegenstände herausrücken. Als der Radfahrer dies ablehnte, stießen ihn die Kriminellen zu Boden und wirkten körperlich auf ihn ein. Anschließend ergriffen sie mit dessen Fahrrad die Flucht. Bei dem Angriff verletzte sich das Opfer offenbar leicht, verzichtete aber auf eine medizinische Versorgung.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche