Nach Drogendeal in der Innenstadt: Polizei nimmt vier Männer fest Lea Oetjen Minden. Der Polizei Minden-Lübbecke ist erneut ein Schlag gegen die hiesige Drogenszene gelungen: Nach dem Großeinsatz an der Viktoriastraße konnten die Beamten nun einen Drogenhändler sowie die -lieferanten festnehmen. Das bestätigte Polizei-Pressesprecher Thomas Bensch heute auf MT-Nachfrage. Insgesamt seien Heroin und Kokain im Straßenverkaufswert von circa 17.000 Euro sowie rund 9.000 Euro Bargeld sichergestellt worden. „Aufgrund umfangreicher Ermittlungen war die hiesige Kriminalpolizei auf die Spur des Mindener Händlers gekommen", erzählt Bensch. In diesem Zusammenhang seien am Montagnachmittag drei Drogenlieferanten sowie ein Händler in den Fokus der Beamten geraten. Nach einem Drogengeschäft in der Mindener Innenstadt schlugen die Einsatzkräfte zu. Zivilkräfte nahmen den polizeibekannten 63-jährigen Händler aus Minden in seiner Wohnung fest. Uniformierte Beamte stellten auf der Marienstraße den Mercedes Geländewagen der Lieferanten - drei Männer im Alter von 22, 30 und 30 aus Bremen - unmittelbar vor der Polizeiwache. Die Hansestädter wurden ebenfalls festgenommen. Bei der Überprüfung der Personalien haben die Beamten festgestellt, dass gegen einen der 30-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorliegt. Nach einer Nacht im Mindener Polizeigewahrsam mussten zwei Tatverdächtige mangels Haftgründen am Dienstagnachmittag entlassen werden. Gegen den 63-jährigen Mindener Händler sowie einen 30-jährigen Bremer wurden Haftbefehle erlassen. Ihnen wird der Handel von Drogen in nicht geringer Menge vorgeworfen.

Nach Drogendeal in der Innenstadt: Polizei nimmt vier Männer fest

Nach dem Drogengeschäft konnten die Ermittler Heroin und Kokain sicherstellen.
Foto:
© Polizei Minden-Lübbecke

Minden. Der Polizei Minden-Lübbecke ist erneut ein Schlag gegen die hiesige Drogenszene gelungen: Nach dem Großeinsatz an der Viktoriastraße konnten die Beamten nun einen Drogenhändler sowie die -lieferanten festnehmen. Das bestätigte Polizei-Pressesprecher Thomas Bensch heute auf MT-Nachfrage. Insgesamt seien Heroin und Kokain im Straßenverkaufswert von circa 17.000 Euro sowie rund 9.000 Euro Bargeld sichergestellt worden. „Aufgrund umfangreicher Ermittlungen war die hiesige Kriminalpolizei auf die Spur des Mindener Händlers gekommen", erzählt Bensch.

In diesem Zusammenhang seien am Montagnachmittag drei Drogenlieferanten sowie ein Händler in den Fokus der Beamten geraten. Nach einem Drogengeschäft in der Mindener Innenstadt schlugen die Einsatzkräfte zu. Zivilkräfte nahmen den polizeibekannten 63-jährigen Händler aus Minden in seiner Wohnung fest. Uniformierte Beamte stellten auf der Marienstraße den Mercedes Geländewagen der Lieferanten - drei Männer im Alter von 22, 30 und 30 aus Bremen - unmittelbar vor der Polizeiwache. Die Hansestädter wurden ebenfalls festgenommen.

Bei der Überprüfung der Personalien haben die Beamten festgestellt, dass gegen einen der 30-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorliegt. Nach einer Nacht im Mindener Polizeigewahrsam mussten zwei Tatverdächtige mangels Haftgründen am Dienstagnachmittag entlassen werden. Gegen den 63-jährigen Mindener Händler sowie einen 30-jährigen Bremer wurden Haftbefehle erlassen. Ihnen wird der Handel von Drogen in nicht geringer Menge vorgeworfen.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden