Mit Schlagstock auf der Motorhaube: Trio attackiert Seat-Fahrer auf der Ringstraße Minden (mt/lo). Für ein Pärchen hat am Wochenende eine Autofahrt auf der Ringstraße darin geendet, dass ein Mann mit Schlagstock auf die Motorhaube ihres Wagens kletterte und auf die Frontscheibe einschlug. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Die Beamten ermitteln nun wegen Nötigung und Sachbeschädigung. Was war passiert? Das Pärchen aus Bad Oeynhausen war in der Nacht zu Sonntag, gegen 00:30 Uhr, auf der linken Spur der Ringstraße unterwegs. „ In Höhe der Aral-Tankstelle geriet der 23-jährige Bad Oeynhausener mit seinem Wagen leicht auf den rechten Fahrstreifen, auf dem zu dem Zeitpunkt ein BMW fuhr. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es aber nicht", schreibt die Polizei in ihrem Einsatzbericht. Anschließend habe der BMW den Seat allerdings rechts überholt und ihn auf Höhe von Melitta ausgebremst. Der Fahrer habe anschließend seinen Wagen quer auf die Ringstraße gestellt, um beide Spuren zu blockieren.Daraufhin seien drei Insassen des BMWs ausgestiegen. Das Trio habe mit Schlägen und Tritten den Seat bearbeitet - einer der Männer, wie erwähnt, sogar von der Motorhaube aus. Unmittelbar nach dem Geschehen meldeten sich die Geschädigten auf der Polizeiwache in der Marienstraße. Die Polizei ist nun auf der Suche nach weiteren Zeugen. Diese sollen sich bitte unter der Telefonnummer 0571/88660 in der Leitstelle in Minden melden.

Mit Schlagstock auf der Motorhaube: Trio attackiert Seat-Fahrer auf der Ringstraße

Symbolbild: © MT

Minden (mt/lo). Für ein Pärchen hat am Wochenende eine Autofahrt auf der Ringstraße darin geendet, dass ein Mann mit Schlagstock auf die Motorhaube ihres Wagens kletterte und auf die Frontscheibe einschlug. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Die Beamten ermitteln nun wegen Nötigung und Sachbeschädigung.

Was war passiert? Das Pärchen aus Bad Oeynhausen war in der Nacht zu Sonntag, gegen 00:30 Uhr, auf der linken Spur der Ringstraße unterwegs. „ In Höhe der Aral-Tankstelle geriet der 23-jährige Bad Oeynhausener mit seinem Wagen leicht auf den rechten Fahrstreifen, auf dem zu dem Zeitpunkt ein BMW fuhr. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es aber nicht", schreibt die Polizei in ihrem Einsatzbericht. Anschließend habe der BMW den Seat allerdings rechts überholt und ihn auf Höhe von Melitta ausgebremst. Der Fahrer habe anschließend seinen Wagen quer auf die Ringstraße gestellt, um beide Spuren zu blockieren.

Daraufhin seien drei Insassen des BMWs ausgestiegen. Das Trio habe mit Schlägen und Tritten den Seat bearbeitet - einer der Männer, wie erwähnt, sogar von der Motorhaube aus.

Unmittelbar nach dem Geschehen meldeten sich die Geschädigten auf der Polizeiwache in der Marienstraße. Die Polizei ist nun auf der Suche nach weiteren Zeugen. Diese sollen sich bitte unter der Telefonnummer 0571/88660 in der Leitstelle in Minden melden.

Newsletter
Patrick Schwemmling

Jetzt kostenlos „Die MT-Woche“ abonnieren!

Immer sonntags ab 18 Uhr erfahren, was wichtig ist

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden