Messer gezückt: Radfahrer wollte Seniorin auf dem Südfriedhof ausrauben Minden (mt/mre). Zunächst fragte er nach Geld, dann zückte er plötzlich ein Messer: Ein Unbekannter auf einem Fahrrad hat am Mittwochnachmittag vergeblich versucht, eine 84-jährige Frau auf dem Südfriedhof auszurauben. Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, machte die aus Hille stammende Seniorin lauf auf sich aufmerksam, woraufhin der Mann auf seinem Rad in Richtung des Hohenstaufenrings flüchtete. Die Hillerin befand sich am Nachmittag auf dem weitläufigen Friedhofsgelände, als sich ihr laut Polizei etwa gegen 14.50 Uhr auf einem der Seitenwege plötzlich von hinten ein Radfahrer näherte. Dieser sprach die Rentnerin an und fragte nach Geld. Da die 84-Jährige die Bitte ablehnte, wiederholte der Unbekannte seine Frage. Als die Frau erneut deutlich machte, dass er von ihr kein Geld bekäme, zückte der Mann plötzlich ein Messer. Daraufhin machte die Hillerin einen in der Nähe befindlichen Friedhofsmitarbeiter auf ihre Notsituation aufmerksam. Ohne weitere Drohungen oder Forderungen ergriff der Unbekannte in der Folge die Flucht. Die unverletzte Seniorin gab anschließend bei der Polizei zu Protokoll, dass der Mann schlank war, ein helles Hemd oder T-Shirt sowie eine graue Jacke und eine lange graue Hose trug. Zudem war sein Gesicht zum Teil hinter einer schwarzen Maske oder einem Tuch verborgen. Bei dem von ihm benutzten Fahrrad soll es sich um ein graues Herrenrad mit roten Streifen gehandelt haben. Zeugen, denen ein solcher Radfahrer vor oder nach dem Vorfall auf oder im Umfeld des Südfriedhofs aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon (0571) 88660 zu melden.
Anzeige Werbung

Messer gezückt: Radfahrer wollte Seniorin auf dem Südfriedhof ausrauben

© MT-Archiv

Minden (mt/mre). Zunächst fragte er nach Geld, dann zückte er plötzlich ein Messer: Ein Unbekannter auf einem Fahrrad hat am Mittwochnachmittag vergeblich versucht, eine 84-jährige Frau auf dem Südfriedhof auszurauben. Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, machte die aus Hille stammende Seniorin lauf auf sich aufmerksam, woraufhin der Mann auf seinem Rad in Richtung des Hohenstaufenrings flüchtete.

Die Hillerin befand sich am Nachmittag auf dem weitläufigen Friedhofsgelände, als sich ihr laut Polizei etwa gegen 14.50 Uhr auf einem der Seitenwege plötzlich von hinten ein Radfahrer näherte. Dieser sprach die Rentnerin an und fragte nach Geld. Da die 84-Jährige die Bitte ablehnte, wiederholte der Unbekannte seine Frage. Als die Frau erneut deutlich machte, dass er von ihr kein Geld bekäme, zückte der Mann plötzlich ein Messer. Daraufhin machte die Hillerin einen in der Nähe befindlichen Friedhofsmitarbeiter auf ihre Notsituation aufmerksam. Ohne weitere Drohungen oder Forderungen ergriff der Unbekannte in der Folge die Flucht.

Die unverletzte Seniorin gab anschließend bei der Polizei zu Protokoll, dass der Mann schlank war, ein helles Hemd oder T-Shirt sowie eine graue Jacke und eine lange graue Hose trug. Zudem war sein Gesicht zum Teil hinter einer schwarzen Maske oder einem Tuch verborgen. Bei dem von ihm benutzten Fahrrad soll es sich um ein graues Herrenrad mit roten Streifen gehandelt haben. Zeugen, denen ein solcher Radfahrer vor oder nach dem Vorfall auf oder im Umfeld des Südfriedhofs aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon (0571) 88660 zu melden.

Anzeige Werbung

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche