Melitta übernimmt italienischen Röster Caffè Corsini Minden (mt/hwa). Die Melitta-Gruppe hat die Mehrheit an dem italienischen Kaffeeröster Corsino Corsini S.p.A. erworben. Die Mindener halten 70 Prozent an dem Familienunternehmen aus Arezzo, das am Markt unter dem Namen Caffè Corsini auftritt. Wie Melitta mitteilt, sei Caffè Corsini insbesondere im Bereich der Spezialitätenkaffees sehr gut positioniert. Ziel der Partnerschaft sei es, sich gegenseitig zu stärken und gemeinsam zu wachsen. Geplant ist vor allem eine engere Zusammenarbeit in der Marktbearbeitung und bei der Entwicklung neuer Produkte. „Wir sind sehr glücklich, mit Caffè Corsini ein Unternehmen gefunden zu haben, das nicht nur zu unserer strategischen Ausrichtung perfekt passt, sondern auch eine sehr ähnliche Unternehmensphilosophie verfolgt wie wir“, sagt Jero Bentz, Mitglied der Unternehmensleitung der Melitta-Gruppe. Auch Patrick Hoffer, geschäftsführender Gesellschafter von Caffè Corsini, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir können unsere unterschiedlichen Kompetenzen und Netzwerke einbringen und uns so gegenseitig stärken und voneinander profitieren.“ Laut einer Pressemitteilung bietet Caffè Corsini dem Einzelhandel und dem Foodservice ein breites Portfolio von Produkten. Die Marken Caffè Corsini und Compagnia dell’Arabica verfügen demnach weltweit über einen hohen Bekanntheitsgrad und ein ausgeprägtes Profil. Gerade im Geschäft mit Spezialitätenkaffee habe sich das Unternehmen eine herausragende Reputation erworben. 2020 erwirtschafteten die 44 Mitarbeiter des Unternehmens einen Umsatz in Höhe von 15 Millionen Euro. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.

Melitta übernimmt italienischen Röster Caffè Corsini

© Symbolfoto: Pixabay

Minden (mt/hwa). Die Melitta-Gruppe hat die Mehrheit an dem italienischen Kaffeeröster Corsino Corsini S.p.A. erworben. Die Mindener halten 70 Prozent an dem Familienunternehmen aus Arezzo, das am Markt unter dem Namen Caffè Corsini auftritt. Wie Melitta mitteilt, sei Caffè Corsini insbesondere im Bereich der Spezialitätenkaffees sehr gut positioniert. Ziel der Partnerschaft sei es, sich gegenseitig zu stärken und gemeinsam zu wachsen. Geplant ist vor allem eine engere Zusammenarbeit in der Marktbearbeitung und bei der Entwicklung neuer Produkte.

„Wir sind sehr glücklich, mit Caffè Corsini ein Unternehmen gefunden zu haben, das nicht nur zu unserer strategischen Ausrichtung perfekt passt, sondern auch eine sehr ähnliche Unternehmensphilosophie verfolgt wie wir“, sagt Jero Bentz, Mitglied der Unternehmensleitung der Melitta-Gruppe. Auch Patrick Hoffer, geschäftsführender Gesellschafter von Caffè Corsini, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir können unsere unterschiedlichen Kompetenzen und Netzwerke einbringen und uns so gegenseitig stärken und voneinander profitieren.“

Laut einer Pressemitteilung bietet Caffè Corsini dem Einzelhandel und dem Foodservice ein breites Portfolio von Produkten. Die Marken Caffè Corsini und Compagnia dell’Arabica verfügen demnach weltweit über einen hohen Bekanntheitsgrad und ein ausgeprägtes Profil. Gerade im Geschäft mit Spezialitätenkaffee habe sich das Unternehmen eine herausragende Reputation erworben. 2020 erwirtschafteten die 44 Mitarbeiter des Unternehmens einen Umsatz in Höhe von 15 Millionen Euro. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden