Kreis meldet 28 Neuinfektionen mit Corona-Virus - mehrere positive Fälle im Ludwig-Steil-Hof Minden (mt/mre/sap). Der Kreis Minden-Lübbecke hat am Sonntag 28 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle steigt weiter an und liegt nun bei 1.101 (Samstag: 1.073). Wie Kreis-Pressesprecherin Sabine Ohnesorge mitteilt, wurden nun insgesamt 4.137 laborbestätigte Corona-Infektionen gemeldet, davon gelten 3.036 Fälle als abgeschlossen. 35 Menschen aus dem Kreisgebiet sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Die Sieben-Tages-Inzidenz sinkt leicht an und liegt laut MT-Berechnungen bei 174,94 (Samstag: 176,55). Als verbindlicher Wert gilt jedoch der des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW und der liegt mit Datenstand 29. November, 0 Uhr, bei 176,9. Im Altenpflegeheim des Ludwig-Steil-Hofs in Espelkamp ist es zu einem Ausbruchsgeschehen gekommen. Während einer Testaktion sind 15 Bewohner und fünf Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte am Sonntag Stefan Bäumer, Vorstand der als Stiftung organisierten diakonischen Einrichtung, mit. Am Freitag war gemeldet worden, dass eine Bewohnerin des Volkeninghauses, einer stationären Senioreneinrichtung des Ludwig-Steil-Hofs, während einer hausärztlichen Untersuchung positiv getestet worden war. Die Frau befinde sich derzeit zur Weiterbehandlung im Krankenhaus. Daraufhin wurden alle 125 Bewohner und 65 Mitarbeiter des voll belegten Hauses getestet. Die Bewohner und Mitarbeiter mit positivem Ergebnis hätten alle leichte beziehungsweise gar keine Symptome.

Kreis meldet 28 Neuinfektionen mit Corona-Virus - mehrere positive Fälle im Ludwig-Steil-Hof

28 neue Corona-Fälle meldet der Kreis am Sonntag. Symbolbild: Pixabay © Pixabay

Minden (mt/mre/sap). Der Kreis Minden-Lübbecke hat am Sonntag 28 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle steigt weiter an und liegt nun bei 1.101 (Samstag: 1.073). Wie Kreis-Pressesprecherin Sabine Ohnesorge mitteilt, wurden nun insgesamt 4.137 laborbestätigte Corona-Infektionen gemeldet, davon gelten 3.036 Fälle als abgeschlossen. 35 Menschen aus dem Kreisgebiet sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz sinkt leicht an und liegt laut MT-Berechnungen bei 174,94 (Samstag: 176,55). Als verbindlicher Wert gilt jedoch der des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW und der liegt mit Datenstand 29. November, 0 Uhr, bei 176,9.

Im Altenpflegeheim des Ludwig-Steil-Hofs in Espelkamp ist es zu einem Ausbruchsgeschehen gekommen. Während einer Testaktion sind 15 Bewohner und fünf Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte am Sonntag Stefan Bäumer, Vorstand der als Stiftung organisierten diakonischen Einrichtung, mit.

Am Freitag war gemeldet worden, dass eine Bewohnerin des Volkeninghauses, einer stationären Senioreneinrichtung des Ludwig-Steil-Hofs, während einer hausärztlichen Untersuchung positiv getestet worden war. Die Frau befinde sich derzeit zur Weiterbehandlung im Krankenhaus. Daraufhin wurden alle 125 Bewohner und 65 Mitarbeiter des voll belegten Hauses getestet. Die Bewohner und Mitarbeiter mit positivem Ergebnis hätten alle leichte beziehungsweise gar keine Symptome.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden