Kontrollen des Ferienreiseverkehrs: Polizei stellt zahlreiche Verstöße fest Minden (mt/mre). Bei Überprüfungen des Ferienreiseverkehrs hat die Polizei am Samstag in Bad Oeynhausen, Minden und in Porta Westfalica zahlreiche Verstöße von Verkehrsteilnehmern festgestellt, wie die Polizei am Dienstag berichtet. So stoppten die Einsatzkräfte während des mehrstündigen Einsatzes auf der Kanalstraße in Bad Oeynhausen und der Bremer Straße (B 61) an der Ecke zur Grashoffstraße in Minden insgesamt 67 Fahrzeuge und kontrollierten diese. Wegen verschiedener Delikte wurden sieben Verwarngelder angefertigt, davon zwei für die Fahrer von Lastwagen. Hinzu kamen insgesamt fünf Ordnungswidrigkeitsanzeigen, wovon vier auf die Nutzung eines Mobiltelefons hinter dem Steuer zurückzuführen sind. Auf der B 482 im Bereich Holzhausen erfasste das Polizeiradar 103 Fahrzeugführer, die zu schnell unterwegs waren. Sie müssen ebenfalls mit Anzeigen rechnen. Sieben Fahrer erwartet zudem ein Fahrverbot. Eine Person mit einem Telefon am Steuer erwischt.
Anzeige Werbung

Kontrollen des Ferienreiseverkehrs: Polizei stellt zahlreiche Verstöße fest

Die Polizei hat am Samstag den Ferienreiseverkehr kontrolliert. © Symbolbild: MT-Archiv

Minden (mt/mre). Bei Überprüfungen des Ferienreiseverkehrs hat die Polizei am Samstag in Bad Oeynhausen, Minden und in Porta Westfalica zahlreiche Verstöße von Verkehrsteilnehmern festgestellt, wie die Polizei am Dienstag berichtet.

So stoppten die Einsatzkräfte während des mehrstündigen Einsatzes auf der Kanalstraße in Bad Oeynhausen und der Bremer Straße (B 61) an der Ecke zur Grashoffstraße in Minden insgesamt 67 Fahrzeuge und kontrollierten diese. Wegen verschiedener Delikte wurden sieben Verwarngelder angefertigt, davon zwei für die Fahrer von Lastwagen. Hinzu kamen insgesamt fünf Ordnungswidrigkeitsanzeigen, wovon vier auf die Nutzung eines Mobiltelefons hinter dem Steuer zurückzuführen sind.

Auf der B 482 im Bereich Holzhausen erfasste das Polizeiradar 103 Fahrzeugführer, die zu schnell unterwegs waren. Sie müssen ebenfalls mit Anzeigen rechnen. Sieben Fahrer erwartet zudem ein Fahrverbot. Eine Person mit einem Telefon am Steuer erwischt.

Anzeige Werbung

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche