Kollision auf der B482: Polizei sucht Zeugen Minden (mt/lo). Bei einem Verkehrsunfall infolge eines Fahrspurwechsels ist ein 21-jähriger Autofahrer am Donnerstag auf der B482 leicht verletzt worden. Das teilt die Polizei heute in einer Pressemitteilung mit. Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren gegen 16.30 Uhr ein 69-jähriger Warmser mit seinem Wohnmobil sowie der Audi-Fahrer (21) aus Porta Westfalica auf der B 482 in Richtung Petershagen unterwegs. Zwischen Kanalbrücke und der Anschlussstelle Cammer wollte der Fahrer des Campers ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und wechselte von der rechten auf die linke Fahrbahn. Hierbei kollidierte er mit dem von hinten nahenden Audi. Durch die Wucht der Kollision kam der Audi ins Schleudern und prallte in die rechte Leitplanke. Zudem löste sich die Heckstoßstange des Wohnmobils und geriet auf die Gegenfahrbahn, auf der sich ein 33-Jähriger mit seinem Seat nährte. Der Vlothoer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit dem Fahrzeugteil zusammen. Da es im Zusammenhang mit der Kollision zwischen dem Wohnmobil sowie dem Audi noch offene Fragen gibt, werden Zeugen gebeten, sich unter der Rufnummer (0571) 8866-0 an das Verkehrskommissariat in Minden zu wenden.

Kollision auf der B482: Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto: © Thomas Lieske

Minden (mt/lo). Bei einem Verkehrsunfall infolge eines Fahrspurwechsels ist ein 21-jähriger Autofahrer am Donnerstag auf der B482 leicht verletzt worden. Das teilt die Polizei heute in einer Pressemitteilung mit.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren gegen 16.30 Uhr ein 69-jähriger Warmser mit seinem Wohnmobil sowie der Audi-Fahrer (21) aus Porta Westfalica auf der B 482 in Richtung Petershagen unterwegs. Zwischen Kanalbrücke und der Anschlussstelle Cammer wollte der Fahrer des Campers ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und wechselte von der rechten auf die linke Fahrbahn. Hierbei kollidierte er mit dem von hinten nahenden Audi. Durch die Wucht der Kollision kam der Audi ins Schleudern und prallte in die rechte Leitplanke. Zudem löste sich die Heckstoßstange des Wohnmobils und geriet auf die Gegenfahrbahn, auf der sich ein 33-Jähriger mit seinem Seat nährte. Der Vlothoer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit dem Fahrzeugteil zusammen.

Da es im Zusammenhang mit der Kollision zwischen dem Wohnmobil sowie dem Audi noch offene Fragen gibt, werden Zeugen gebeten, sich unter der Rufnummer (0571) 8866-0 an das Verkehrskommissariat in Minden zu wenden.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden