ABO
Kliniken richten Appell an die Bevölkerung - Sommerwelle führt zu vielen Ausfällen Minden (mt/mre). Die Coronavirus-Variante BA.5 bringt deutlich zunehmende Patientenfälle mit hohem Isolierungsbedarf mit sich. Das führt auch zu vielen Krankheitsausfällen beim Klinikpersonal, wie die Mühlenkreiskliniken (MKK) und das Klinikum Herford mitteilen. "Zeitgleich sind - bedingt durch die Urlaubszeit - eine Vielzahl von Beschäftigten im dringend benötigten Urlaub und können auch nur vereinzelt zurückkehren", so Christian Busse, MKK-Pressesprecher. Während die Sommerwelle zurzeit in der öffentlichen Diskussion politisch und in der Bevölkerung kaum wahrgenommen werde, sei die Belastung für die Krankenhäuser und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich zu spüren, so Busse. „Unsere zusammen mehr als 7.000 Mitarbeitenden in den Mühlenkreiskliniken und dem Klinikum Herford haben in den vergangenen zwei Corona-Jahren unter sehr strengen und belastenden Hygienemaßnahmen herausragendes geleistet. Bis heute arbeiten unsere Mitarbeitenden in den Patientenbereichen mit FFP2-Schutz“, sagen der Vorstandssprecher des Klinikums Herford Peter Hutmacher, der Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken Dr. Olaf Bornemeier, der Medizinvorstand der Mühlenkreiskliniken Dr. Jörg Noetzel und die Vorständin des Klinikums Herford Dr. Maren Thäter. Aus diesem Grund bitten die Kliniken die Bevölkerung, Hygienemaßnahmen weiter einzuhalten. Um die Mitarbeitenden der Krankenhäuser bestmöglich zu schützen, richten die Klinikchefs aus dem Kreis Herford und dem Kreis Minden-Lübbecke eine dringende Bitte an die Bevölkerung: „Halten Sie sich bitte im Alltag weiterhin an grundlegende Hygienemaßnahmen. Tragen Sie Masken und lassen Sie sich impfen!“. Insbesondere Besucherinnen und Besucher in Krankenhäusern werden außerdem aufgefordert, sich an die Maskenpflicht zu halten: „Gerade Patientinnen und Patienten im stationären Umfeld haben oft ein geschwächtes Immunsystem. Eine COVID-Infektion muss vermieden werden. Dafür benötigen wir die Mithilfe von allen.“
Anzeige Werbung

Kliniken richten Appell an die Bevölkerung - Sommerwelle führt zu vielen Ausfällen

Die Mühlenkreiskliniken haben derzeit mit vielen Personalausfällen zu kämpfen. © MT-Foto: Alex Lehn (Archiv)

Minden (mt/mre). Die Coronavirus-Variante BA.5 bringt deutlich zunehmende Patientenfälle mit hohem Isolierungsbedarf mit sich. Das führt auch zu vielen Krankheitsausfällen beim Klinikpersonal, wie die Mühlenkreiskliniken (MKK) und das Klinikum Herford mitteilen. "Zeitgleich sind - bedingt durch die Urlaubszeit - eine Vielzahl von Beschäftigten im dringend benötigten Urlaub und können auch nur vereinzelt zurückkehren", so Christian Busse, MKK-Pressesprecher.

Während die Sommerwelle zurzeit in der öffentlichen Diskussion politisch und in der Bevölkerung kaum wahrgenommen werde, sei die Belastung für die Krankenhäuser und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich zu spüren, so Busse.

„Unsere zusammen mehr als 7.000 Mitarbeitenden in den Mühlenkreiskliniken und dem Klinikum Herford haben in den vergangenen zwei Corona-Jahren unter sehr strengen und belastenden Hygienemaßnahmen herausragendes geleistet. Bis heute arbeiten unsere Mitarbeitenden in den Patientenbereichen mit FFP2-Schutz“, sagen der Vorstandssprecher des Klinikums Herford Peter Hutmacher, der Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken Dr. Olaf Bornemeier, der Medizinvorstand der Mühlenkreiskliniken Dr. Jörg Noetzel und die Vorständin des Klinikums Herford Dr. Maren Thäter.

Benjamin Piel

Jetzt kostenlos „Post von Piel“ abonnieren!

Jeden Donnerstag von unserem Chefredakteur Benjamin Piel

Aus diesem Grund bitten die Kliniken die Bevölkerung, Hygienemaßnahmen weiter einzuhalten. Um die Mitarbeitenden der Krankenhäuser bestmöglich zu schützen, richten die Klinikchefs aus dem Kreis Herford und dem Kreis Minden-Lübbecke eine dringende Bitte an die Bevölkerung: „Halten Sie sich bitte im Alltag weiterhin an grundlegende Hygienemaßnahmen. Tragen Sie Masken und lassen Sie sich impfen!“. Insbesondere Besucherinnen und Besucher in Krankenhäusern werden außerdem aufgefordert, sich an die Maskenpflicht zu halten: „Gerade Patientinnen und Patienten im stationären Umfeld haben oft ein geschwächtes Immunsystem. Eine COVID-Infektion muss vermieden werden. Dafür benötigen wir die Mithilfe von allen.“

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche