Kleintransporter kollidieren im Kreuzungsbereich der „Birne" Minden (mt/lo). Zwei Kleintransporter sind am Mittwochmorgen an der sogenannten „Birne", also der Kreuzung Portastraße/Ringstraße, zusammengestoßen. Das hat die Polizei am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Die Unfallursache ist bislang nicht geklärt. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 54-jähriger Mindener mit seinem Mercedes Vito gegen 6.30 Uhr auf der Portastraße in Richtung B 65 auf der mittleren Fahrspur unterwegs. Als er in die „Birne" steuerte, kam es zur Kollision mit dem von links kommenden Nissan Kleintransporter eines 22-jährigen Bückeburgers. Dieser hatte beabsichtigt, aus der „Birne" in die Ringstraße einzufahren und durch eine Vollbremsung noch versucht, den Zusammenstoß zu verhindern. Beim Zusammenstoß sind der Bückeburger und sein 23-jähriger Beifahrer verletzt worden, teilt die Polizei mit. Ein Ersthelfer kümmerte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort um die Verletzten. Während der 23-Jährige vor Ort ambulant versorgte, musste der Fahrer zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Kleintransporter kollidieren im Kreuzungsbereich der „Birne"

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Foto: Polizei Minden-Lübbecke © Polizei Minden-Lübbecke

Minden (mt/lo). Zwei Kleintransporter sind am Mittwochmorgen an der sogenannten „Birne", also der Kreuzung Portastraße/Ringstraße, zusammengestoßen. Das hat die Polizei am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Die Unfallursache ist bislang nicht geklärt.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 54-jähriger Mindener mit seinem Mercedes Vito gegen 6.30 Uhr auf der Portastraße in Richtung B 65 auf der mittleren Fahrspur unterwegs. Als er in die „Birne" steuerte, kam es zur Kollision mit dem von links kommenden Nissan Kleintransporter eines 22-jährigen Bückeburgers. Dieser hatte beabsichtigt, aus der „Birne" in die Ringstraße einzufahren und durch eine Vollbremsung noch versucht, den Zusammenstoß zu verhindern.

Beim Zusammenstoß sind der Bückeburger und sein 23-jähriger Beifahrer verletzt worden, teilt die Polizei mit. Ein Ersthelfer kümmerte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort um die Verletzten. Während der 23-Jährige vor Ort ambulant versorgte, musste der Fahrer zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden