Kinder wehren sich Schutz in gefährlichen Situationen Minden-Stemmer (mt/cko). In den vergangenen zwei Monaten haben sich viele Kinder einmal wöchentlich zum Selbstbehauptungstraining "Stop! Ich wehre mich!" getroffen. Das durch das Familienzentrum des Kindergartens Bollerwagen in Stemmer organisierte Angebot wurde in Kooperation mit Frank Henning vom Sai-Fon e.V. Nienburg durchgeführt. Hierbei erfuhren die Kinder, wie man sich vor gefährlichen Situationen schützt, gleichaltrige aber auch ältere Angreifer abwehrt oder sich sicher von einem fremden Pkw entfernt.Besondere Freude bereitete den Kindern das Training mit dem Hund Struppi, um häufig vorhandene Ängste und falsches Verhalten gegenüber Hunden abzubauen und sogenannte "Beißunfälle" zu vermeiden. Weitere Kurse in der Region werden bereits geplant. Interessenten können sich unter (0 50 24) 94 45 86 oder www.kinder-sv.eu informieren.

Kinder wehren sich

Minden-Stemmer (mt/cko). In den vergangenen zwei Monaten haben sich viele Kinder einmal wöchentlich zum Selbstbehauptungstraining "Stop! Ich wehre mich!" getroffen. Das durch das Familienzentrum des Kindergartens Bollerwagen in Stemmer organisierte Angebot wurde in Kooperation mit Frank Henning vom Sai-Fon e.V. Nienburg durchgeführt. Hierbei erfuhren die Kinder, wie man sich vor gefährlichen Situationen schützt, gleichaltrige aber auch ältere Angreifer abwehrt oder sich sicher von einem fremden Pkw entfernt.

Besondere Freude bereitete den Kindern das Training mit dem Hund Struppi, um häufig vorhandene Ängste und falsches Verhalten gegenüber Hunden abzubauen und sogenannte "Beißunfälle" zu vermeiden. Weitere Kurse in der Region werden bereits geplant. Interessenten können sich unter (0 50 24) 94 45 86 oder www.kinder-sv.eu informieren.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden