Kinder helfen Obdachlosen Schülerinnen und Schüler der Eine-Welt-Schule backen Kekse / Erlös für Wärmestube Minden (um). Eine ganz besondere Idee hatten Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Eine-Welt-Schule zu Beginn der Weihnachtszeit. "Wieso sollen nur wir Geschenke bekommen. Wir möchten auch etwas Gutes für andere Menschen tun", meinte eine Schülerin. Schnell wurde aus der Idee ein Klassenprojekt. Alle Kinder entschieden sich, Weihnachtsplätzchen zu backen und diese auf den Weihnachtsfeiern der Schule zu verkaufen. Die Einnahmen sollten dann komplett gespendet werden. Der Klassenrat entschied schließlich, dass das Geld der Wärmestube in Minden gespendet werden soll. Die Eltern wurden informiert. Zutaten und Rezepte kamen schnell zusammen und in Kooperation mit dem Ganztag wurde mit dem Klassenlehrer an mehreren Vormittagen geknetet, gebacken und verziert. Tüten wurden bemalt und ein Werbeplakat erstellt.Die Plätzchen fanden auf dem Weihnachtsmarkt reißenden Absatz und schon nach kurzer Zeit mussten die Schüler sagen: "Ausverkauft".Am Freitag, 16. Dezember, war es dann so weit. Die gesamte Klasse machte sich mit ihrem Klassenlehrer Udo Braun-Niermann auf den Weg zur Wärmestube um die Geldspende zu übergeben.Interessiert stellten die Kinder Fragen zu der Einrichtung des Caritasverbandes und zu der Arbeit, die Schwester Maria Thekla Heul geduldig beantwortete. Die Kinder lernten durch das Projekt vieles über soziales Engagement und ehrenamtliche Arbeit kennen. "Wir hätten noch viel mehr Tüten verkaufen können. So eine Aktion machen wir bestimmt noch einmal", war die Meinung aller Schüler und Schülerinnen.

Kinder helfen Obdachlosen

Minden (um). Eine ganz besondere Idee hatten Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Eine-Welt-Schule zu Beginn der Weihnachtszeit. "Wieso sollen nur wir Geschenke bekommen. Wir möchten auch etwas Gutes für andere Menschen tun", meinte eine Schülerin.

Kinder der Eine-Welt-Schule überreichten Schwester Maria Thekla Heuel eine Geldspende für die Wärmestube. - © Foto: Udo Braun-Niermann
Kinder der Eine-Welt-Schule überreichten Schwester Maria Thekla Heuel eine Geldspende für die Wärmestube. - © Foto: Udo Braun-Niermann

Schnell wurde aus der Idee ein Klassenprojekt. Alle Kinder entschieden sich, Weihnachtsplätzchen zu backen und diese auf den Weihnachtsfeiern der Schule zu verkaufen. Die Einnahmen sollten dann komplett gespendet werden. Der Klassenrat entschied schließlich, dass das Geld der Wärmestube in Minden gespendet werden soll. Die Eltern wurden informiert. Zutaten und Rezepte kamen schnell zusammen und in Kooperation mit dem Ganztag wurde mit dem Klassenlehrer an mehreren Vormittagen geknetet, gebacken und verziert. Tüten wurden bemalt und ein Werbeplakat erstellt.

Die Plätzchen fanden auf dem Weihnachtsmarkt reißenden Absatz und schon nach kurzer Zeit mussten die Schüler sagen: "Ausverkauft".

Am Freitag, 16. Dezember, war es dann so weit. Die gesamte Klasse machte sich mit ihrem Klassenlehrer Udo Braun-Niermann auf den Weg zur Wärmestube um die Geldspende zu übergeben.

Interessiert stellten die Kinder Fragen zu der Einrichtung des Caritasverbandes und zu der Arbeit, die Schwester Maria Thekla Heul geduldig beantwortete. Die Kinder lernten durch das Projekt vieles über soziales Engagement und ehrenamtliche Arbeit kennen. "Wir hätten noch viel mehr Tüten verkaufen können. So eine Aktion machen wir bestimmt noch einmal", war die Meinung aller Schüler und Schülerinnen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden