Keine bestätigte Neuerkrankung: Corona-Zahl im Kreis Minden-Lübbecke sinkt Minden (mt/ps). Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle ist im Kreis Minden-Lübbecke ist binnen der letzten 24 Stunden um drei gesunken. Wie der Kreis Minden-Lübbecke mitteilt, sind aktuell nachweislich 59 Menschen infiziert. Im Vergleich zum Vortag sind keine neuen laborbestätigten Fälle dazugekommen. Damit gibt es weiter 481 laborbestätigte Fälle von denen 422 als abgeschlossen gelten. Neun Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Sie werden in die abgeschlossenen Fälle eingerechnet. Die einzige Kommune, in der es aktuell keinen nachweislich aktiven Corona-Fall gibt, ist Preußisch Oldendorf. Dort gab es bisher 19 laborbestätigte Fälle, die alle abgeschlossen sind. In Petershagen, Rahden, Stemwede und Espelkamp gibt es derzeit jeweils nur einen aktiven Fall. Die meisten aktiven Fälle finden sich in Minden: Hier sind derzeit 42 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. In der vergangenen Woche kam es leider aufgrund einer neuen Fallbezeichnung beim Kreis zu einem Rechenfehler. Die Zahl der aktiven Fälle lag nicht wie am Freitag und Samstag berichtet bei 48, sondern bei 57. Hier wurden die Toten doppelt abgezogen. Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid-19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19-Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation.

Keine bestätigte Neuerkrankung: Corona-Zahl im Kreis Minden-Lübbecke sinkt

Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © Jens Büttner

Minden (mt/ps). Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle ist im Kreis Minden-Lübbecke ist binnen der letzten 24 Stunden um drei gesunken. Wie der Kreis Minden-Lübbecke mitteilt, sind aktuell nachweislich 59 Menschen infiziert. Im Vergleich zum Vortag sind keine neuen laborbestätigten Fälle dazugekommen. Damit gibt es weiter 481 laborbestätigte Fälle von denen 422 als abgeschlossen gelten. Neun Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Sie werden in die abgeschlossenen Fälle eingerechnet.

Die einzige Kommune, in der es aktuell keinen nachweislich aktiven Corona-Fall gibt, ist Preußisch Oldendorf. Dort gab es bisher 19 laborbestätigte Fälle, die alle abgeschlossen sind. In Petershagen, Rahden, Stemwede und Espelkamp gibt es derzeit jeweils nur einen aktiven Fall. Die meisten aktiven Fälle finden sich in Minden: Hier sind derzeit 42 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

In der vergangenen Woche kam es leider aufgrund einer neuen Fallbezeichnung beim Kreis zu einem Rechenfehler. Die Zahl der aktiven Fälle lag nicht wie am Freitag und Samstag berichtet bei 48, sondern bei 57. Hier wurden die Toten doppelt abgezogen.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid-19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19-Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden
Wählen Sie ein Thema