Katastrophenschützer entwerfen Szenario für Dammbruch am Mittellandkanal Anja Peper Minden (mt). Die gute Nachricht vorab: Die Leute in Leteln und Dankersen können weiter ruhig schlafen. Denn dass der Kanal bricht und ihre Keller überflutet werden, ist „sehr sehr unwahrscheinlich“. Das macht Oberstleutnant Ulrich Meyer gleich zu Beginn der Stabsrahmenübung...

Katastrophenschützer entwerfen Szenario für Dammbruch am Mittellandkanal

So funktioniert der Wasserstopp im Notfall: Jedes Sperrtor besitzt einen stählernen Verschlusskörper, den WSA-Mitarbeiter senkrecht bis auf die Sohle des Kanals absenken können. Über diese Technik informierten sich gestern Hilfskräfte bei der Übung „Trogbruch 2018“. MT-Fotos: Anja Peper

Minden (mt). Die gute Nachricht vorab: Die Leute in Leteln und Dankersen können weiter ruhig schlafen. Denn dass der Kanal bricht und ihre Keller überflutet werden, ist „sehr sehr unwahrscheinlich“. Das macht Oberstleutnant Ulrich Meyer gleich zu Beginn der Stabsrahmenübung...

Angebot auswählen
und weiterlesen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Für 1,90 € im 1. Monat testen
  • Danach nur 9,90 € monatlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Monatlich kündbar
jetzt MT+ testen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • 12 Monate MT+ lesen und 16% sparen
  • 99 € statt 118,80 € jährlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Jährlich kündbar
jetzt Jahresabo abschließen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Ab Kauf für 24 Stunden gültig
  • Bezahlung einfach per PayPal
jetzt Tagespass kaufen
  • SEPA Lastschrift
  • PayPal
Anmelden und weiterlesen
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Themen der Woche