Impfzentrum in der Obermarktpassage öffnet Samstag Minden (mt/mre). Die Vorbereitungen und Formalitäten für das Impfzentrum in der Mindener Obermarktpassage sind weitgehend erledigt. Nach einer letzten gemeinsamen Begehung vor Ort, unter anderem mit Vertretern des Gesundheitsamtes, der Bauaufsicht und des vorbeugenden Brandschutzes steht einem Start an diesem Samstag nichts mehr entgegen, teilt Dagmar Selle, Kreis-Pressesprecherin am Mittwoch mit. Außerdem eröffnet bereits am Donnerstag ein weiteres Impfzentrum in Lübbecke. „Mit dem Impfzentrum am Lübbecker Geistwall und dem Weiteren in der Mindener Obermarktpassage haben wir jetzt zwei gut erreichbare und verlässliche Anlaufstellen für die Menschen im Kreis Minden-Lübbecke. Denn eines ist klar: Impfen ist und bleibt der zentrale Baustein im Kampf gegen die Pandemie," sagt Hans-Joerg Deichholz als Kreisgesundheitsdezernent und stellvertretender Leiter des Krisenstabs. Deichholz dankt allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. „Hervorzuheben ist auch der Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das bisherige Impfzentrum in Hille-Unterlübbe abgebaut und die beiden neuen Standorte in kurzer Zeit aufgebaut haben". Mit dem ehemaligen Schuhgeschäft in der Mindener Obermarktpassage ist ganz bewusst ein zentraler Standort gewählt worden. Neben dem Zugang vom ZOB besteht die Möglichkeit mit dem Auto bis in die dortige Tiefgarage zu fahren, von wo aus das neue Impfzentrum direkt zu erreichen ist. Offiziell startet das neue Impfzentrum in Minden am Samstag, 5 Februar, um 7 Uhr. Termine können wie gewohnt über das Onlinebuchungsportal impftermine.minden-luebbecke.de gemacht werden. In den beiden neuen Impfzentren werden künftig auch Termine für die Impfungen von 5- bis 11-Jährigen angeboten. Das wird in der kommenden Woche der Fall sein. Bei Freischaltung der Termine wird der Kreis darüber auf gewohntem Weg in den Medien, auf der Internetseite www.minden-luebbecke.de sowie auf den Social Media-Kanälen der Kreisverwaltung informieren.

Impfzentrum in der Obermarktpassage öffnet Samstag

In der Obermarktpassage öffnet am Samstag ein neues Impfzentrum. © Foto: Kreis Minden-Lübbecke

Minden (mt/mre). Die Vorbereitungen und Formalitäten für das Impfzentrum in der Mindener Obermarktpassage sind weitgehend erledigt. Nach einer letzten gemeinsamen Begehung vor Ort, unter anderem mit Vertretern des Gesundheitsamtes, der Bauaufsicht und des vorbeugenden Brandschutzes steht einem Start an diesem Samstag nichts mehr entgegen, teilt Dagmar Selle, Kreis-Pressesprecherin am Mittwoch mit. Außerdem eröffnet bereits am Donnerstag ein weiteres Impfzentrum in Lübbecke.

„Mit dem Impfzentrum am Lübbecker Geistwall und dem Weiteren in der Mindener Obermarktpassage haben wir jetzt zwei gut erreichbare und verlässliche Anlaufstellen für die Menschen im Kreis Minden-Lübbecke. Denn eines ist klar: Impfen ist und bleibt der zentrale Baustein im Kampf gegen die Pandemie," sagt Hans-Joerg Deichholz als Kreisgesundheitsdezernent und stellvertretender Leiter des Krisenstabs. Deichholz dankt allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. „Hervorzuheben ist auch der Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das bisherige Impfzentrum in Hille-Unterlübbe abgebaut und die beiden neuen Standorte in kurzer Zeit aufgebaut haben".

Mit dem ehemaligen Schuhgeschäft in der Mindener Obermarktpassage ist ganz bewusst ein zentraler Standort gewählt worden. Neben dem Zugang vom ZOB besteht die Möglichkeit mit dem Auto bis in die dortige Tiefgarage zu fahren, von wo aus das neue Impfzentrum direkt zu erreichen ist.


Offiziell startet das neue Impfzentrum in Minden am Samstag, 5 Februar, um 7 Uhr. Termine können wie gewohnt über das Onlinebuchungsportal impftermine.minden-luebbecke.de gemacht werden.

In den beiden neuen Impfzentren werden künftig auch Termine für die Impfungen von 5- bis 11-Jährigen angeboten. Das wird in der kommenden Woche der Fall sein. Bei Freischaltung der Termine wird der Kreis darüber auf gewohntem Weg in den Medien, auf der Internetseite www.minden-luebbecke.de sowie auf den Social Media-Kanälen der Kreisverwaltung informieren.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema