Illegales Rennen auf der Ringstraße? Polizei sucht Zeugen Minden (mt/ps). Die Polizei in Minden hat nach einem Hinweis Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein illegales Straßenrennen auf der Ringstraße am Sonntag aufgenommen. Nach Angaben der Polizei sollen sich jeweils am Nachmittag und den frühen Abendstunden mutmaßlich der Fahrer eines weißen Cabriolets und ein Motorradfahrer ein Rennen geliefert haben. Laut einer Zeugin soll es auf dem Abschnitt zwischen der "Birne" und der Kreuzung mit der Stiftsallee in der Zeit zwischen 15 Uhr und 16 Uhr sowie um kurz vor 18.30 Uhr dazu gekommen sein, dass sich die beiden Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit mehrfach gegenseitig überholten. Zudem sollen andere Autofahrer "geschnitten" und dadurch zum Abbremsen oder Ausweichen gezwungen worden sein. Weiterhin, so die Hinweisgeberin, soll der Fahrer des weißen Cabrios eine der Ampeln entlang der Ringstraße bei "Rot" passiert haben. Die Polizei bittet im Zuge ihrer Ermittlungen nun weitere Zeugen sowie die von diesen als sehr riskant geschilderten Fahrmanövern betroffenen Autofahrern, sich mit ihnen telefonisch unter 0571 88 66 0 in Verbindung zu setzen.

Illegales Rennen auf der Ringstraße? Polizei sucht Zeugen

Am 1. Mai soll es gleich zweimal zu illegalen Straßenrennen rund um die Ringstraße gekommen sein. MT-Symbolfoto: © Alex Lehn

Minden (mt/ps). Die Polizei in Minden hat nach einem Hinweis Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein illegales Straßenrennen auf der Ringstraße am Sonntag aufgenommen. Nach Angaben der Polizei sollen sich jeweils am Nachmittag und den frühen Abendstunden mutmaßlich der Fahrer eines weißen Cabriolets und ein Motorradfahrer ein Rennen geliefert haben.

Laut einer Zeugin soll es auf dem Abschnitt zwischen der "Birne" und der Kreuzung mit der Stiftsallee in der Zeit zwischen 15 Uhr und 16 Uhr sowie um kurz vor 18.30 Uhr dazu gekommen sein, dass sich die beiden Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit mehrfach gegenseitig überholten. Zudem sollen andere Autofahrer "geschnitten" und dadurch zum Abbremsen oder Ausweichen gezwungen worden sein. Weiterhin, so die Hinweisgeberin, soll der Fahrer des weißen Cabrios eine der Ampeln entlang der Ringstraße bei "Rot" passiert haben.

Die Polizei bittet im Zuge ihrer Ermittlungen nun weitere Zeugen sowie die von diesen als sehr riskant geschilderten Fahrmanövern betroffenen Autofahrern, sich mit ihnen telefonisch unter 0571 88 66 0 in Verbindung zu setzen.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema

Themen der Woche