Illegaler Müll, Fitness-Park und Kanu-Unfall: Das waren die Themen der Woche auf MT.de Nadine Schwan Minden. In der vergangenen Woche haben wieder zahlreiche Themen die Leser in unserer Region bewegt. Wir zurück auf die Themen der Woche. Der Kanu-Unfall an der Schleuse in Windheim am Ostersamstag beschäftigte uns diese Woche weiter. Der 36-jährige Mann aus Lage gilt weiterhin als vermisst. Die Betroffenheit beim  Kanu-Club  Petershagen ist groß, wir haben mit dem Vorsitzendenden Eckhard Lehrke gesprochen. Wieder illegal Müll entsorgt Ein Aufreger war diese Woche wieder mal illegaler Müll, der zwischen Raderhorst und  Bierde  abgelegt wurde. Immer wieder kommt das in der Region vor, wie auch kürzlich in Friedewalde oder gerade aktuell in Hille. Hier entsorgten Unbekannte rund zwei Tonnen alte Möbel. Fitnesspark in Petershagen - nicht in Minden Auf dem Grundstück unterhalb der Büschingschen Mühle soll ein Fitness-Park entstehen. Initiator ist der Rotary-Club Minden-Porta Westfalica. Eigentlich sollte die Idee in Minden an der Weserpromenade umgesetzt werden, doch der Rotary-Club und die Stadt fanden nicht zusammen. Darüber schreibt diese Woche MT-Chefredakteur  Benjamin Piel  im Standpunkt: „Die Geschichte wäre vielleicht nicht der Rede wert, wäre sie eine Ausnahme. Aber die Kommunikation zwischen Stadtverwaltung und Bürgern scheitert nicht zum ersten Mal. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass Langsamkeit dazu führt, dass Geld nicht dort landet, wo es Minden bereichern könnte." Umbau in Eigenregie: So lebt es sich im Passivhaus Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Wie lässt es sich nachhaltig in der Region leben? Unsere MT-Volontärinnen Leonie Meyer und Leandra Finke sowie Volontär Jan Lücking beschäftigen sich in diesem Jahr mit diesem Schwerpunktthema. Viele Leser hat diese Woche der Bericht über das Passivhaus von Hauke  Schwenke in Hille interessiert. Am 8. Mai lädt er Interessierte zu einem Tag der offenen Tür ein. Alle Teile der Serie finden Sie hier. Mindener Mediengespräche starten Und zum Schluss noch ein Tipp in eigener Sache: Die Volkshochschule Minden (VHS) und das Mindener Tageblatt starten die „Mindener Mediengespräche". Vier Mal im Jahr wollen sie journalistische Persönlichkeiten in die Stadt holen und mit der Öffentlichkeit ins Gespräch bringen. Start ist am Tag der Pressefreiheit (Dienstag, 3. Mai, ab 19 Uhr im Kleinen Theater am Weingarten). Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Wenn Sie dieses wöchentliche Update als Newsletter bekommen möchten, können Sie sich hier kostenlos dafür registrieren.

Illegaler Müll, Fitness-Park und Kanu-Unfall: Das waren die Themen der Woche auf MT.de

Zu den Themen der Woche gehörte: Der Kanu-Unfall an der Windheimer Schleuse, das Passivhaus in Hille, illegaler Müll der in Petershagen entsorgt wurde und der Fitnesspark, der an Büschings Mühle in Petershagen entstehen soll. © Collage: Nadine Schwan

Minden. In der vergangenen Woche haben wieder zahlreiche Themen die Leser in unserer Region bewegt. Wir zurück auf die Themen der Woche.

Der Kanu-Unfall an der Schleuse in Windheim am Ostersamstag beschäftigte uns diese Woche weiter. Der 36-jährige Mann aus Lage gilt weiterhin als vermisst. Die Betroffenheit beim  Kanu-Club  Petershagen ist groß, wir haben mit dem Vorsitzendenden Eckhard Lehrke gesprochen.

Wieder illegal Müll entsorgt

Ein Aufreger war diese Woche wieder mal illegaler Müll, der zwischen Raderhorst und  Bierde  abgelegt wurde. Immer wieder kommt das in der Region vor, wie auch kürzlich in Friedewalde oder gerade aktuell in Hille. Hier entsorgten Unbekannte rund zwei Tonnen alte Möbel.


Fitnesspark in Petershagen - nicht in Minden

Auf dem Grundstück unterhalb der Büschingschen Mühle soll ein Fitness-Park entstehen. Initiator ist der Rotary-Club Minden-Porta Westfalica. Eigentlich sollte die Idee in Minden an der Weserpromenade umgesetzt werden, doch der Rotary-Club und die Stadt fanden nicht zusammen. Darüber schreibt diese Woche MT-Chefredakteur  Benjamin Piel  im Standpunkt: „Die Geschichte wäre vielleicht nicht der Rede wert, wäre sie eine Ausnahme. Aber die Kommunikation zwischen Stadtverwaltung und Bürgern scheitert nicht zum ersten Mal. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass Langsamkeit dazu führt, dass Geld nicht dort landet, wo es Minden bereichern könnte."

Umbau in Eigenregie: So lebt es sich im Passivhaus

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Wie lässt es sich nachhaltig in der Region leben? Unsere MT-Volontärinnen Leonie Meyer und Leandra Finke sowie Volontär Jan Lücking beschäftigen sich in diesem Jahr mit diesem Schwerpunktthema. Viele Leser hat diese Woche der Bericht über das Passivhaus von Hauke  Schwenke in Hille interessiert. Am 8. Mai lädt er Interessierte zu einem Tag der offenen Tür ein. Alle Teile der Serie finden Sie hier.

Mindener Mediengespräche starten

Und zum Schluss noch ein Tipp in eigener Sache: Die Volkshochschule Minden (VHS) und das Mindener Tageblatt starten die „Mindener Mediengespräche". Vier Mal im Jahr wollen sie journalistische Persönlichkeiten in die Stadt holen und mit der Öffentlichkeit ins Gespräch bringen. Start ist am Tag der Pressefreiheit (Dienstag, 3. Mai, ab 19 Uhr im Kleinen Theater am Weingarten). Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Wenn Sie dieses wöchentliche Update als Newsletter bekommen möchten, können Sie sich hier kostenlos dafür registrieren.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema