Nach Suche mit Hubschrauber: Vermisster Rentner wohlbehalten aufgetaucht Patrick Schwemling,Lea Oetjen Minden. Die Polizei Minden hat am Montagabend mit einem Großaufgebot nach einem vermissten Rentner gesucht. Wie die Polizei-Leitstelle am Dienstagmorgen auf MT-Anfrage mitteilte, sei der Mann gegen 22 Uhr im Mindener Johannes Wesling Klinikum aufgetaucht, weshalb die Suchmaßnahmen der Polizei eingestellt werden konnten. Der 1934 geborene Mann lebt in der Medicare Seniorenresidenz am Grille-Park und wurde ab ungefähr 17 Uhr vermisst. Eine Suche mit einem Helikopter wurden gegen 21 Uhr zunächst erfolglos abgebrochen. Als weitere Maßnahme sollten eigens angeforderte Mantrailer nach dem Vermissten suchen, doch gerade als diese sich zum Einsatz bereit machten, bekamen die Beamten die Nachricht, dass der demente und desorientierte Mann wohlbehalten im Klinikum angetroffen worden sei. Wie er dahingekommen ist, konnte die Polizei zunächst nicht mitteilen.

Nach Suche mit Hubschrauber: Vermisster Rentner wohlbehalten aufgetaucht

Der Polizeihubschrauber kreist über Minden. © imago images/onw-images

Minden. Die Polizei Minden hat am Montagabend mit einem Großaufgebot nach einem vermissten Rentner gesucht. Wie die Polizei-Leitstelle am Dienstagmorgen auf MT-Anfrage mitteilte, sei der Mann gegen 22 Uhr im Mindener Johannes Wesling Klinikum aufgetaucht, weshalb die Suchmaßnahmen der Polizei eingestellt werden konnten.

Der 1934 geborene Mann lebt in der Medicare Seniorenresidenz am Grille-Park und wurde ab ungefähr 17 Uhr vermisst. Eine Suche mit einem Helikopter wurden gegen 21 Uhr zunächst erfolglos abgebrochen. Als weitere Maßnahme sollten eigens angeforderte Mantrailer nach dem Vermissten suchen, doch gerade als diese sich zum Einsatz bereit machten, bekamen die Beamten die Nachricht, dass der demente und desorientierte Mann wohlbehalten im Klinikum angetroffen worden sei. Wie er dahingekommen ist, konnte die Polizei zunächst nicht mitteilen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden