Kommentar: Übernahme des Preußen-Museums Hängepartie wäre tödlich Von Ursula Koch Trifft der LWL-Kulturausschuss heute keine Entscheidung, ist das Preußen-Museum Minden in höchster Gefahr. Der Kulturausschuss des LWL tritt in dieser Legislaturperiode zum letzen Mal zusammen. Eine nächste Sitzung gibt es erst nach der Kommunalwahl. Doch damit konstituiert sich auch dieses Gremium neu. Das bedeutet weiteres Warten auf eine Entscheidung – das hat die letzte Landtagswahl gezeigt.Die letzte Chance ist, dass die Entscheidung doch noch am 28. Mai im Landschaftsausschuss fällt. Eine weitere Hängepartie, nach bereits drei Jahren Verhandlungen, könnte den Todesstoß für das Preußen-Museum Minden bedeuten. Seit Januar bereits stirbt diese Kultureinrichtung schleichend.
Kommentar: Übernahme des Preußen-Museums

Hängepartie wäre tödlich

Trifft der LWL-Kulturausschuss heute keine Entscheidung, ist das Preußen-Museum Minden in höchster Gefahr. Der Kulturausschuss des LWL tritt in dieser Legislaturperiode zum letzen Mal zusammen. Eine nächste Sitzung gibt es erst nach der Kommunalwahl. Doch damit konstituiert sich auch dieses Gremium neu. Das bedeutet weiteres Warten auf eine Entscheidung – das hat die letzte Landtagswahl gezeigt.

Die letzte Chance ist, dass die Entscheidung doch noch am 28. Mai im Landschaftsausschuss fällt. Eine weitere Hängepartie, nach bereits drei Jahren Verhandlungen, könnte den Todesstoß für das Preußen-Museum Minden bedeuten. Seit Januar bereits stirbt diese Kultureinrichtung schleichend.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden