Großeinsatz am Wesertor: Feuerwehr findet Grund für Alarmierung im Hinterhof Minden (mt/lo). Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften ist die Feuerwehr Minden am Mittwochabend an die Bäckerstraße ausgerückt – aufgrund starken Brandgeruchs in einem Geschäftshaus. Vor Ort stellte sich jedoch raus, dass ursächlich dafür nicht etwa ein Feuer sondern starker Gummiabrieb eines Fahrzeugs im Hinterhof war. Die Einsatzkräfte waren gegen 19 Uhr alarmiert worden, teilt die Pressegruppe der Feuerwehr mit. Die Brandmeldeanlage eines Geschäfts hatte aufgrund starken Brandgeruchs und Qualm ausgelöst. Nach Informationen des Mindener Tageblatts sind zur Sicherheit umliegende Gebäude – darunter das Fitnessstudio „all inclusive“ – evakuiert worden. „Heiße Reifen, große Wirkung“ Am Einsatzort konnten die Feuerwehrleute allerdings keinen Brand feststellen. „Erst nach umfangreicher Erkundung wurde die Ursache klar“, schreiben die Brandschützer in einer Pressemitteilung. Starker Gummiabrieb eines Fahrzeugs im Hinterhof hatte für den extremen Brandgeruch gesorgt. Auf dem Asphalt waren meterlange Spuren zu sehen, das verursachende Fahrzeug war indes verschwunden. Nach 45 Minuten rückten die Einsatzkräfte also wieder ein. Vor Ort waren die Berufsfeuerwehr und die gesamte Einheit Stadtmitte um Einsatzleiter Sven Solyntjes. Auf ihrer Internetseite fasst die Feuerwehr den Einsatz abschließend mit „Heiße Reifen, große Wirkung“ zusammen.
Anzeige Werbung

Großeinsatz am Wesertor: Feuerwehr findet Grund für Alarmierung im Hinterhof

Symbolbild: © MT-Archiv

Minden (mt/lo). Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften ist die Feuerwehr Minden am Mittwochabend an die Bäckerstraße ausgerückt – aufgrund starken Brandgeruchs in einem Geschäftshaus. Vor Ort stellte sich jedoch raus, dass ursächlich dafür nicht etwa ein Feuer sondern starker Gummiabrieb eines Fahrzeugs im Hinterhof war.

Die Einsatzkräfte waren gegen 19 Uhr alarmiert worden, teilt die Pressegruppe der Feuerwehr mit. Die Brandmeldeanlage eines Geschäfts hatte aufgrund starken Brandgeruchs und Qualm ausgelöst. Nach Informationen des Mindener Tageblatts sind zur Sicherheit umliegende Gebäude – darunter das Fitnessstudio „all inclusive“ – evakuiert worden.

„Heiße Reifen, große Wirkung“

Am Einsatzort konnten die Feuerwehrleute allerdings keinen Brand feststellen. „Erst nach umfangreicher Erkundung wurde die Ursache klar“, schreiben die Brandschützer in einer Pressemitteilung. Starker Gummiabrieb eines Fahrzeugs im Hinterhof hatte für den extremen Brandgeruch gesorgt. Auf dem Asphalt waren meterlange Spuren zu sehen, das verursachende Fahrzeug war indes verschwunden.

Anzeige Werbung

Nach 45 Minuten rückten die Einsatzkräfte also wieder ein. Vor Ort waren die Berufsfeuerwehr und die gesamte Einheit Stadtmitte um Einsatzleiter Sven Solyntjes. Auf ihrer Internetseite fasst die Feuerwehr den Einsatz abschließend mit „Heiße Reifen, große Wirkung“ zusammen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche