Grillfest soll nicht das letzte sein Marktbeschicker zufrieden mit Anklang ihrer Premiere am Samstag Minden (lkp). Nicht nur die Sonnenstrahlen haben am Samstag mehr Besucher zum Wochenmarkt gelockt als üblich. Auch leckere Düfte zogen zusätzliche Besucher zum Martinikirchhof. Erstmals veranstalteten die Marktbeschicker ein Grillfest. Das Besondere daran: Ob Bratwurst, Krakauer oder Putensteak, alle Gerichte kosteten nur einen Euro. So waren die eigens in langer Reihe aufgestellten Bänke und Tischreihen schnell gefüllt. Grillmeister Hans-Ulrich Hackbarth von der Fleischerei Potthoff aus Todtenhausen hatte alle Hände voll zu tun, um Fleisch und Würste auf den Grill zu legen und zu wenden. Denn zur Mittagszeit bildete sich schnell eine Schlange. Viele Besucher wollten ihren Einkauf auf dem Wochenmarkt mit einem Imbiss an der frischen Frühlingsluft verbinden.Marktmeister Wolfgang Przyborowski freute sich über den Anklang, den seine Idee, die Marktsaison nach dem Winter zünftig zu beginnen, allseits gefunden hatte. "Die Marktbeschicker haben sofort mitgezogen", berichtete der Marktmeister, der sein Amt im vergangenen Jahr übernommen hat. "Sie sind froh, dass mal was passiert." Und weil auch der Zuspruch der Besucher und Kunden sehr positiv ausfiel, soll die Aktion nicht die letzte bleiben.Ein Höhepunkt war die Verlosung von Preisen um 12 Uhr mittags. Dazu hatten die Kunden die Möglichkeit, Coupons mit ihren Namen an einem der mehr als 30 Marktstände abzugeben. Von den Beschickern gefüllte Einkaufstaschen im Wert von rund 60 Euro gewannen Johann Justinski, Gerd Thulke und Anneliese Wendt. Einkaufsgutscheine zu je zehn Euro gingen an Herta Hagemeier, Bernd Volberg und Heinz Kowalzik. Als Trostpreis erhielt Ulf Mielke einen Blumenstrauß.

Grillfest soll nicht das letzte sein

Minden (lkp). Nicht nur die Sonnenstrahlen haben am Samstag mehr Besucher zum Wochenmarkt gelockt als üblich. Auch leckere Düfte zogen zusätzliche Besucher zum Martinikirchhof.

Gut aufgelegt: Grillmeister Hans-Ulrich Hackbarth hatte auf dem Wochenmarkt zur Mittagszeit alle Hände voll zu tun. - © MT-Foto: Langenkämper
Gut aufgelegt: Grillmeister Hans-Ulrich Hackbarth hatte auf dem Wochenmarkt zur Mittagszeit alle Hände voll zu tun. - © MT-Foto: Langenkämper

Erstmals veranstalteten die Marktbeschicker ein Grillfest. Das Besondere daran: Ob Bratwurst, Krakauer oder Putensteak, alle Gerichte kosteten nur einen Euro. So waren die eigens in langer Reihe aufgestellten Bänke und Tischreihen schnell gefüllt. Grillmeister Hans-Ulrich Hackbarth von der Fleischerei Potthoff aus Todtenhausen hatte alle Hände voll zu tun, um Fleisch und Würste auf den Grill zu legen und zu wenden. Denn zur Mittagszeit bildete sich schnell eine Schlange. Viele Besucher wollten ihren Einkauf auf dem Wochenmarkt mit einem Imbiss an der frischen Frühlingsluft verbinden.

Marktmeister Wolfgang Przyborowski freute sich über den Anklang, den seine Idee, die Marktsaison nach dem Winter zünftig zu beginnen, allseits gefunden hatte. "Die Marktbeschicker haben sofort mitgezogen", berichtete der Marktmeister, der sein Amt im vergangenen Jahr übernommen hat. "Sie sind froh, dass mal was passiert." Und weil auch der Zuspruch der Besucher und Kunden sehr positiv ausfiel, soll die Aktion nicht die letzte bleiben.

Ein Höhepunkt war die Verlosung von Preisen um 12 Uhr mittags. Dazu hatten die Kunden die Möglichkeit, Coupons mit ihren Namen an einem der mehr als 30 Marktstände abzugeben. Von den Beschickern gefüllte Einkaufstaschen im Wert von rund 60 Euro gewannen Johann Justinski, Gerd Thulke und Anneliese Wendt. Einkaufsgutscheine zu je zehn Euro gingen an Herta Hagemeier, Bernd Volberg und Heinz Kowalzik. Als Trostpreis erhielt Ulf Mielke einen Blumenstrauß.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden